Die Sendung mit der Maus

Heute: Studiengebühren

(Sendung mit der Maus-Fanfare) Heute: Studiengebühren. Langes Wort, aber voll wichtig. Warum? Weil’s um Unis geht. Da gehen Leute hin, die schlau werden wollen: die Studenten. Schlau werden ist gaaanz wichtig, kostet aber Geld. Und das haben die Unis nicht, weil ganz viele schlau werden wollen. Dafür hat das Land den Unis immer Geld gegeben. Jetzt aber nicht mehr, weil das dem Land zu teuer ist. Klingt komisch – ist aber so!

Jetzt haben Land und Unis ne tolle Idee: Warum nicht das Geld von den Studis nehmen, denn schlaue Studis verdienen später viel Geld. Das finden die Studis aber blöd. Warum? Weil die auch kein Geld haben. Und weil die kein Geld haben, gehen sie arbeiten. Klingt toll – ist es aber nicht. Denn wenn die Studis arbeiten, sind sie nicht an der Uni und können nicht schlau werden. „Macht nichts“, hat da das Land gesagt, „holt euch einfach Geld von der Bank. Und später, wenn ihr schlau seid, gebt ihr das wieder zurück.“ Das fanden die Studis aber auch blöd, weil sie der Bank dann nämlich mehr Geld zurückgeben müssen, als sie bekommen haben. Klingt blöd – ist es auch.

„Na gut“, sagten ein paar andere Politiker, „dann bekommen eben nur ein paar Unis Geld und die nennen wir Elite.“ Klingt schlau – ist es aber nicht.

Und weil die Unis jetzt Elite sind, sagt das Land: „Da braucht ihr ja unser Geld nicht mehr“. Deshalb nehmen die Unis mehr Geld von den Studis, denn die sind ja jetzt Elite – also auch viel schlauer als vorher. „Seht ihr“, sagen Unis und Land, „das haben wir doch gut gemacht“. Klingt bescheuert – ist aber bald so.

(rl)