Medienmacher machen

Seminar für angehende Journalisten

Lesen können wir schon, schreiben lernen wir jetzt auch: Am 18./19. Januar gibt es die Gelegenheit dazu. Ehemalige Ruprechtler, die sich im Verein „Doppelkeks“ zusammengetan haben, geben ihr im Berufsleben erlerntes Wissen an Studierende weiter.

Das Seminar richtet sich an alle, die sich für einen Medienberuf interessieren. Die verschiedenen journalistischen Stilformen von Nachricht über Kommentar und Glosse bis zu Reportage und Interview stehen auf dem Programm. Natürlich kommt auch das Thema Recherche nicht zu kurz. Und wer sich eher zur technischen Seite des Journalismus hingezogen fühlt, kann bei der Fortbildung auch die Grundlagen für Layout und Bildbearbeitung lernen. Pragmatische Geister erfahren, wie sie sich am erfolgreichsten für einen Beruf in der Medienbranche bewerben.

Das Seminar findet im Institut für Deutsch als Fremdsprache statt und beginnt am Samstag, 18. Januar, um 10 Uhr mit dem Eröffnungsvortrag und dauert bis 18 Uhr. Am Sonntag geht es zur selben Zeit los, endet aber schon um 15 Uhr. Zwischendurch und am Abend gibt es Gelegenheit, in lockerer Runde mit den Referenten zu plaudern. Mit fünf Euro pro Tag ist man dabei.

Anmeldung und Kontakt: seminar@doppelkeks-ev.de

Mehr erfahrt Ihr auch unter der Web-Adresse www.doppelkeks-ev.de/medienwerkstatt.php

(gz)    


Inhaltsverzeichnis Ausgabe 81