ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
18.01.2011

B├╝chertausch auf offener Stra├če

Das ├Âffentliche Buchregal: B├╝cher mitnehmen und selber einstellen

Nur wenige Meter von der Einkaufsmeile der Hauptstra├če entfernt steht in der Neugasse ein ├Âffentliches B├╝cherregal unter freiem Himmel. Dort kann man sich ausgelesene B├╝cher holen und selbst welche einstellen.

Nur wenige Meter von der Einkaufsmeile der Hauptstra├če entfernt steht in der Neugasse ein knallorangenes ├Âffentliches B├╝cherregal. Dort kann man sich ausgelesene B├╝cher holen und selbst welche einstellen.

Wer in den vergangenen Wochen von der ├╝berf├╝llten Hauptstra├če in die schmalen Seitenstra├čen Heidelbergs gefl├╝chtet ist, dem ist in der Neugasse vielleicht schon etwas Ungew├Âhnliches aufgefallen: Nur wenige Meter von der Einkaufsmeile steht dort jetzt ein knallorangenes B├╝cherregal unter freiem Himmel.

Und es ist immer gut besucht: Jeder darf sich kostenlos daran bedienen und ein oder mehrere B├╝cher mitnehmen und auch gerne seine ausgelesenen Exemplare in das Regal hineinstellen. Es gibt nur eine Regel: Das Regal darf nie ganz leer werden. Wer also das letzte Buch herausnimmt, muss im Gegenzug eines hineinstellen.

Aufgestellt und gepflegt wird das Regal von der B├╝rgerstiftung Heidelberg. Der Vorsitzende Steffen Sigmund und seine Frau Doris Fritz-Sigmund sind die Initiatoren des Projekts. Sie kennen solche B├╝cherregale bereits aus anderen St├Ądten. Sogar in den Bergen und am Strand haben sie schon ├Ąhnliche Regale oder B├╝cherkisten entdeckt.

ÔÇ×Die Resonanz ist ├╝berragendÔÇť, freut sich Sigmund. ÔÇ×Das Regal hat einen guten Umschlag, st├Ąndig werden B├╝cher gebracht und mitgenommen. Au├čerdem ist es ein Treffpunkt, an dem die Menschen miteinander kommunizieren und ├╝ber die B├╝cher ins Gespr├Ąch kommen.ÔÇť Egal ob Kinderb├╝cher, Liebesromane oder klassische Literatur; f├╝r jeden ist etwas dabei.

Der Weg zur Realisierung des Projekts war allerdings steinig. Die hohen Anschaffungskosten mussten mit Spenden finanziert werden. Der b├╝rokratische Aufwand war immens und viele waren skeptisch, ob das Regal nicht Vandalismus zum Opfer fallen w├╝rde. ÔÇ×Aber B├╝cher scheinen eine Aura zu habenÔÇť, meint Sigmund, ÔÇ×denn bislang blieb das Regal davor verschont.ÔÇť

Die B├╝rgerstiftung Heidelberg plant bald noch mehr Regale aufzustellen, vielleicht sogar in einem der Studentenwohnheime. Au├čerdem m├Âchte sie weitere Aktionen rund um das Regal anbieten, beispielsweise Lesungen. Bis es soweit ist, engagiert sich die Stiftung noch f├╝r ein anderes Projekt, das auch etwas mit B├╝chern zu tun hat. Sie setzt sich f├╝r eine Gedenktafel an der Neuen Uni ein, die an die B├╝cherverbrennung w├Ąhrend der NS-Zeit erinnern soll.


Weitere Informationen gibt es bei der B├╝rgerstiftung Heidelberg

von Philine Steeb
   

Archiv Heidelberg 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004