ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
23.06.2011

Baustelle Bismarckplatz

Vollsperrung und Umleitungen während der gesamten Pfingstferien

Bismarckplatz

Foto: 3268zauber / Wikimedia Commons

Die letzten gr√∂√üeren Bauarbeiten am Bismarckplatz liegen schon √ľber zehn Jahre zur√ľck. Das √§ndert sich jetzt, denn der Mittelpunkt des Heidelberger Nahverkehrs wird in den n√§chsten Wochen umgebaut - mit deutlichen Auswirkungen auf den √∂ffentlichen Nahverkehr.

Neben dem Universit√§tsplatz und dem Neuenheimer Feld erh√§lt nun auch der Bismarckplatz ein neues Gesicht. Noch bis zum 8. Juli wird dort gebaut. Von diesen Ma√ünahmen ist in erster Linie der Stra√üenbahnbetrieb betroffen, da die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) Teile der Gleisanlage erneuern l√§sst. Damit soll erm√∂glicht werden, dass Fahrg√§ste schneller und bequemer die Fahrzeuge wechseln k√∂nnen. Au√üerdem soll Fahrg√§sten, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind oder einen Kinderwagen mit sich f√ľhren, der Einstieg in die Stra√üenbahnen erleichtert werden. 

Aus diesem Grund werden die Bordsteinkanten an einigen Stellen mithilfe von Podesten angehoben. Au√üerdem w√ľrden die √§lteren Bahnen derzeit zum Teil umgebaut, um einen barrierefreien Einstieg an einem der Wagenteile zu gew√§hrleisten, so Melanie Wolf, Pressesprecherin der RNV.

Letztmals fanden im Jahr 2000 Bauarbeiten am Bismarckplatz statt. Damals wurde die Oberfl√§che im Gleisbereich erneuert, zehn Jahre zuvor bereits die Weichen. Als 1985 letztmals ein Umbau aus st√§dtebaulicher Sicht stattfand, wurde der Platz lediglich optisch neu gestaltet. 

Die derzeitigen Bauarbeiten finden in drei Bauphasen statt. W√§hrend der vorbereitenden Arbeiten wurden Fahrleitungsmasten, die in der Gr√ľnanlage des Bismarckplatzes liegen, versetzt und neu aufgestellt. Innerhalb von knapp zwei Wochen finden nun die Hauptarbeiten statt. In den Pfingstferien, also vom 14. bis zum 26. Juni, ist daher der Bismarckplatz f√ľr den Schienenverkehr komplett gesperrt. F√ľr die Linie 5 k√ľndigt die RNV einen Schienenersatzverkehr zwischen der Haltestelle Burgstra√üe in Handschuhsheim und der Haltestelle Poststra√üe an. Die √ľbrigen Stra√üenbahnen sollen umgeleitet werden. 

Die Linien 22 und 23 enden an der Haltestelle Adenauerplatz. ‚ÄěDer Zustieg zur Linie 5 und zum Schienenersatzverkehr nach Handschuhsheim erfolgt ebenfalls von dort‚Äú, f√ľhrt Wolf aus. Der Betrieb der Linie 21 wird vor√ľbergehend eingestellt, jedoch werden deren Haltestellen in diesem Zeitraum von der Linie 5 angefahren, die w√§hrend der Bauarbeiten √ľber die Berliner Stra√üe umgeleitet wird.

Auch der Busverkehr ist von den Bauma√ünahmen betroffen. In der Zeit vom 14. bis zum 26. Juni werden auf der Bismarckstra√üe in H√∂he der Atos-Klinik und dem Marienhaus Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die regul√§ren Haltestellen am Bismarckplatz, von denen die Busse unter anderem Richtung Hauptbahnhof fahren, werden in diesem Zeitraum gesperrt. Die Bushaltestellen auf H√∂he des Kaufhofs in Richtung Universit√§tsplatz werden hingegen unver√§ndert angefahren. 

Die Ersatzhaltestellen sollen jedoch keinen Einfluss auf den Zeitplan der Busse haben: ‚ÄěDie Fahrpl√§ne der Busse bleiben unver√§ndert‚Äú, versichert Wolf. Au√üerdem liegen die Bauarbeiten im Zeitplan und es gebe keine Probleme, die eine Verz√∂gerung des Bauablaufs erwarten lie√üen, erkl√§rt die Pressesprecherin.

In der letzten Bauphase ist der Stra√üenbahnbetrieb dann nicht mehr beeintr√§chtigt: Zwischen dem 27. Juni und dem 8. Juli werden im letzten Arbeitsschritt die Busspur und die Gr√ľnfl√§chen am Bismarckplatz wiederhergestellt. 

von Sandra Zimmermann
   

Archiv Heidelberg 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004