ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
17.07.2012

Die Halle in der Bahnstadt

Kommt nun das Aus f├╝r Halle 03 und Garten?

Bisher war die Halle02 von der Brachfl├Ąche des ehemaligen G├╝terbahnhofs und Gewerbegebieten umgeben. Der Bau der Bahnstadt schreitet voran und damit die Entstehung von Wohnraum f├╝r rund 5000 Menschen. Damit brechen schwierigere Zeiten f├╝r die Halle an.

Nach Einholen eines Schallschutzgutachtens, welches die Stadt Heidelberg in Auftrag gegeben hat, steht nun f├╝r die Verwaltung fest: die Geb├Ąude der Halle02 m├╝ssen saniert werden, damit der Konzert- und Clubbetrieb fortgesetzt werden kann. Die Hallen01 und 02 m├╝ssen im Innenbereich komplett schalltechnisch ├╝berholt werden. Die Halle 00 kann als Kunsthalle erhalten bleiben, jedoch muss auch hier eine sicherheitstechnische Sanierung vorgenommen werden. Schlecht sieht es f├╝r die Halle03 aus: Hier ist das Dach renovierungsbed├╝rftig, was derzeit den Kostenrahmen sprengt. Deshalb ist sie vorerst nicht mehr f├╝r Partys nutzbar.

ÔÇ×Ich sch├Ątze die Arbeit der Halle02 sehr. Es liegt mir sehr daran, dass die Einrichtung auch ├╝ber das Jahresende hinaus in der Bahnstadt aktiv ist und das Kulturangebot in Heidelberg mit einem vielseitigen Programm bereichertÔÇť, betont Heidelbergs Oberb├╝rgermeister Eckart W├╝rzner. ÔÇ×Dabei m├╝ssen wir als Stadt auf die Interessen der Bewohner achten, die jetzt nach und nach in die Bahnstadt ziehen. Zugleich m├╝ssen wir eine L├Âsung finden, die f├╝r die Stadt finanzierbar ist. Wir sind seitens der Stadtverwaltung bereit, entsprechende Investitionen vorzunehmen. Aber es m├╝ssen auch die Betreiber mitziehen, in dem sie ihr Betriebskonzept an die neue Umgebung anpassen.ÔÇť

Der Zugang zur Halle soll auf die andere Seite verlegt werden, um L├Ąrm zu vermeiden. Dort befindet sich ÔÇ×der GartenÔÇť, ein Sommerkonzept der Halle02, das auch auf dem Spiel steht. Die Stadt forderte n├Ąmlich eine Anpassung der ├ľffnungszeiten des Gartenbetriebs an die allgemeinen Au├čengastronomieregelungen im Stadtgebiet und damit eine Schlie├čung zwischen 22 und 23 Uhr.

Das Atelier Kontrast, das hinter der Halle02 steckt, sieht das ├Ąu├čerst problematisch, hofft aber auf eine positive Entwicklung im Gespr├Ąch mit dem L├Ąrmschutzgutachter und den neuen Nachbarn, die im Juni die ersten Wohnungen in der Bahnstadt bezogen haben.

von Antonia Felber
   

Archiv Heidelberg 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004