ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
29.07.2012

Beachclub am Bahnhof

Kneipenkritik 71: „Der Garten“

"Der Garten" in der Bahnstadt. / Foto: Michael Abschlag

Test2

Test3

Test4

Plakate verkünden seit Wochen, dass der Garten wieder geöffnet hat. Letzten Sommer hatte der Wohlfühl-Strand mitten in Heidelberg zum ersten Mal aufgemacht.

Dieses Mal dürfte ihm wohl lange der wechselhafte Sommer zu schaffen gemacht haben, aber sollte es endlich dauerhaft schönes Wetter geben, könnte er leicht zu einem der beliebtesten Orte der Stadt werden. In einem Innenhof hinter der Halle 02 gelegen, verfolgt er ein ähnliches Konzept wie einst der auf der anderen Seite liegende Zollhofgarten: Strand, mediterrane Atmosphäre, kühle Drinks und angenehme Musik.

Scheint die Sonne, so ist der Garten ein idealer Ort, um schon einmal Urlaubsatmosphäre aufkommen zu lassen. In mehreren Basthütten werden Getränke verkauft, Stühle und Liegen laden zum Sitzen ein und Sonnenschirme ermöglichen es, in den Schatten zu flüchten – oder bei Regen unter ein Dach. All das steht verstreut auf einer Sandfläche, ein Weg aus Holzplanken führt hinter Büschen daran vorbei, Bäume und Sträucher vervollständigen das Bild. Alles hier zeugt von der Absicht, eine ungezwungene Atmosphäre aufkommen zu lassen, und das gelingt dem Garten auch ausgesprochen gut. Ungestört kann man hier mit Freunden plaudern, Zeitung lesen oder dösen. Ein Kiesplatz bietet zudem die Möglichkeit, Boule zu spielen. Am Abend locken schließlich heiße Rhythmen auf die Tanzfläche. Montags gibt es Livemusik, der Eintritt ist meistens kostenlos und auch sonst sind die Preise in Ordnung.

Selbst dort, wo er durch den Blick auf einen Zaun oder auf eine Betonfläche ein bisschen wie ein Strand auf einer Baustelle wirkt, ist der Garten auf eine eigenartige Weise sympathisch, als würde das Provisorische seinen Reiz nur vergrößern. Allerding ist er relativ klein. Ist einmal etwas mehr los, so ist er schnell dicht gefüllt, und mit der Ruhe, sollte man sie suchen, ist es dann auch vorbei.

Doch er ist einen Besuch wert – ob zum Entspannen in der Klausurphase oder zum Feiern. Fehlt nur noch echtes Sommerwetter.

 


Der Garten
hinter der halle02:
GĂĽteramtsstr.2
D-69115 Heidelberg

Preise:
Bier: 3,00 Euro
Alkoholfrei: ab 2,00 Euro

In der ersten Stunde:
Radler: 1,50 Euro
Apfelschorle: 2,00 Euro

Ă–ffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch: 18 bis 23 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 18 bis 01 Uhr
Sonntag: 15 bis 23 Uhr

von Michael Abschlag
   

Archiv Heidelberg 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004