Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 StudiLeben
22.12.2011

FĂŒr Chancengleichheit

Heidelberger Initiative setzt sich fĂŒr HauptschĂŒler ein

Das Heidelberger Rock Your Life!- Organisationsteam / Foto: privat

Bei Rock Your Life unterstĂŒtzen Studenten HauptschĂŒler im Alltag. Seit diesem Mai hat der bundesweit aktive Vereins auch in Heidelberg einen Standort aufgebaut. Wir haben die „Coaches“ besucht, die bereits an zwei Schulen in der Stadt aktiv sind.

Das Pilotprojekt wurde Ende 2008 als Social Franchise gegrĂŒndet und stieß gleich zu Anfang auf große Resonanz. Mit der GrĂŒndung der gemeinnĂŒtzigen GmbH Anfang 2010 sollte die gleichbleibende QualitĂ€t an den zur Zeit 17 verschiedenen Standorten gewĂ€hrleistet werden. Heidelberg als solcher beruht auf der ehrenamtlichen Arbeit der studentischen Mitglieder, die sich komplett selbst verwalten und organisieren.

Ziel des Projekts ist es, „SchĂŒler aus bildungsfernen Schichten zu unterstĂŒtzen, um einen Beitrag zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit zu leisten”, so Johanna Roller, Mitglied des Organisations-Teams von “Rock Your Life” (RYL) in Heidelberg. Hierbei werden Eins-zu-eins-Coaching-Beziehungen zwischen SchĂŒlern und Studenten aufgebaut, die im Bestfall fĂŒr zwei Jahre, bis zum Abschluss der SchĂŒler, Bestand haben. 

Die Betreuung soll die SchĂŒler nicht nur motivieren und in ihrem Potenzial bestĂ€rken; SchĂŒler und Studenten sollen dadurch auch Vorurteile und Bedenken gegenĂŒber der anderen Gruppe abbauen, da die Begegnung auf Augenhöhe stattfindet. Das Besondere an dem Projekt ist, dass ergĂ€nzend zu den Coaching-Beziehungen auch ein regionales Unternehmensnetzwerk aufgebaut wird, welches den SchĂŒlern den Berufseinstieg nach ihrem Abschluss erleichtern soll; dabei werden mitunter sogar AusbildungsplĂ€tze vermittelt.

Bevor die Studenten eine Coaching-Beziehung eingehen können, mĂŒssen sie ein Qualifikationsprogramm von RYL durchlaufen. Dieses besteht aus mehreren Seminaren und dient dem Erwerb der nötigen FĂ€higkeiten. ZusĂ€tzlich hat jedes Coaching-Paar einen Ansprechpartner, der sie ĂŒber die gesamte Coaching-Zeit betreut.

Laut Roller sei das ehrenamtliche Engagement fĂŒr Studenten deshalb von besonderem Interesse, weil es ihnen die Möglichkeit biete, sich außerhalb des Hörsaals engagieren zu können, sich positiv in die Gesellschaft einzubringen und diese im besten Falle ein kleines StĂŒckchen zum Positiven zu verĂ€ndern. Die Erfahrungen, die die Studenten durch Betreuung und Seminare sammeln, seien daher auch prĂ€gend fĂŒr den weiteren beruflichen und privaten Weg.

In Heidelberg gibt es bereits zwei Partnerschulen, die Heiligenbergschule in Handschuhsheim und die Waldparkschule in Boxberg. Rund 25 angehende Coaches werden den SchĂŒlern bald zugeordnet und lĂ€uten somit die ersten von vielen weiteren Kooperationen ein.


Infos auf www.heidelberg.rockyourlife.de

von Jin Jlussi
   

Archiv StudiLeben 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004