Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Feuilleton
04.05.2013

Lange wach

Ein Bericht von der Langen Nacht der Museen

Josephine ÔÇô Breidenbach Studios. / Foto: langenachtdermuseen.com.

Am Samstag, 20. April fand ├╝ber Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen verteilt die 15. Lange Nacht der Museen in der Region statt.

Jedes Jahr zieht die Lange Nacht der Museen rund 20.000 Besucher in die drei Metropolen der Region. Wer ehrgeizig war, konnte die Kulturlandschaft Heidelbergs, Mannheims und Ludwigshafen an einem Abend durchstreifen, denn mit den Eintrittskarten war die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs m├Âglich. Der Rheinpfalz-Verlag hatte die Organisation und das Marketing ├╝bernommen. Die 87 Teilnehmer gestalteten ihr Abendprogramm selbst.

In den Heidelberger Breidenbach Studios wurde der Comiccharakter Bender im Minutentakt auf den Arm der Jungfrau Maria projiziert, um ihr dann mit Pinsel und rotem Lichtstrahl die Lippen zu bemalen ÔÇô eine gemeinsame Arbeit des in Pop- und Streetart wurzelnden BUJA und der Videok├╝nstlerin Stefanie R├╝bensaal. Unter dem Titel "iKonen" zeigten die beiden Breidenbach-Mieter ihr K├Ânnen.

Von Malerei, Musik, Design bis hin zu Tanz zeigten die Teilnehmer die unterschiedlichen Seiten der lokalen Kunstszene. Mit Live-Musik, Kinder-Workshops und K├╝nstlergespr├Ąchen machten sie aus Museum ein Erlebnis. Warum? Schlie├člich waren sich die befragten Teilnehmer einig dar├╝ber, dass sich die Nacht aus finanzieller Sicht nicht lohnt. Der Aufwand f├╝r die Programmgestaltung war gro├č und die Erl├Âse der Ticketverk├Ąufe verblieben gr├Â├čtenteils beim Rheinpfalz-Verlag.

Wie Bernhard Fauser, Gr├╝nder des Unterwegstheaters Heidelberg, erkl├Ąren auch andere Teilnehmer ihre Motivation mit der Bekanntheit der Nacht. Hierbei spielt der Wunsch zu sch├Âpfen ebenso eine Rolle wie das Interesse, dem eigenen Veranstaltungsort mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Allein die Nennung im Programmheft der Langen Nacht sorgt f├╝r Fahrwasser.

In Heidelberg wurde die Nacht sogar f├╝r Kommunalpolitik genutzt. Architekten und Designer gestalteten auf sechs Etagen zimmergro├če Ausstellungen und Rauminstallationen in den R├Ąumen des ehemaligen Hotels Metropol. Das Nutzungskonzept des Vereins "FormAD" und des Beauftragten f├╝r Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg wurde mit klarer ├ästhetik in Szene gesetzt. In den R├Ąumlichkeiten soll ein Zentrum f├╝r Kreativwirtschaft entstehen.

Mit 14 neuen Teilnehmern scheint die Lange Nacht f├╝r Kunstschaffende aus der Region immer noch interessant zu sein. F├╝r Kulturinteressierte aus der Region ist zu hoffen, dass dies so bleibt.

von Henrik Hirschberg
   

Archiv Movies 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004