ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Feuilleton
17.07.2013

Sprechen ĂĽber den Tod...

... mit Roland Unger

Metzger Roland Unger spricht ĂĽber Schlachten, Evolution und Vegetarier.

[mehr...]

17.07.2013

Ceci n'est pas un fruit

Die Kunstsammlung des Unternehmers Rainer Wild zeigt, dass man aus Obst mehr machen kann als...

Der nächste Warhol, wo wäre der noch gleich? Frankfurt, München, Stuttgart könnte man vermuten, vielleicht Karlsruhe. Eher nicht: Heidelberg. In der Tat findet man jedoch genau dort Warhols „Space Fruit: Lemon“ (Foto) zusammen mit Werken von Roy Lichtenstein, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Emil Nolde, Lucian Freud… Die Aufzählung ließe sich noch eine Weile so fortsetzen.

[mehr...]

17.07.2013

Stadt der träumenden Bücher

Heidelberg will sich ein Literaturhaus bauen. Die Debatte darum geht nun in eine konkrete Phase....

Eigentlich ist Heidelberg ein stadtgewordenes Literaturmuseum. Die Universitätsbibliothek, jüngst wieder zu einer der Spitzenbibliotheken Deutschlands gekürt, beherbergt Handschriften von unschätzbarem Wert. Im Palais Boiserée sitzen angesehene und umtriebige Germanisten, in der Weststadt erfolgreiche Verlage wie das „Wunderhorn“, und selbst vom Qualitätsbuchhandel ist bei allen Verfallserscheinungen noch etwas Ansehnliches übrig geblieben.

[mehr...]

15.07.2013

Eine KohlrĂĽbe fĂĽr Emil Gumbel?

Der Heidelberger NS-Gegner und Mathematiker Emil Julius Gumbel droht, in Vergessenheit zu geraten....

Am 25. August 1933 war der jüdisch-stämmige Mathematiker Emil Julius Gumbel auf der ersten Ausbürgerungsliste des NS-Regimes. Der Grund war sein politisches Engagement, sicherlich aber auch, dass er nach der Nazi-Rassenlehre ein Jude war.

[mehr...]

08.07.2013

Comics, Keeper und die Arabellion

Die 19. Heidelberger Literaturtage überzeugten mit breit gefächerten Themen

Das ganze Leben steckt voller Hierarchien. Wenn Jungs Fußball spielen, dann ist der Posten des Torwarts der unbeliebteste. Als Torwart kann man sich nicht hervortun, wie es als Stürmer möglich ist, man steht meistens herum, und wenn man ein Tor hereinlässt, muss man sich die Vorwürfe der anderen anhören. Deshalb wollen alle Jungs Tore schießen und keiner Tore halten.

[mehr...]

05.07.2013

Die zerstörerische Macht des Geldes

Das Theater Heidelberg zeigt die deutsche UrauffĂĽhrung von Upton Sinclairs "Ă–L!"

Mal wieder ein gemĂĽtlicher Abend im Theater? "Ă–L!", das klingt doch gut. Deutschsprachige UrauffĂĽhrung, interessantes Thema, was kann da noch schief gehen?

[mehr...]

02.07.2013

Shorts on stage

Sechs kurze Bühnenstücke präsentiert die Schauspielgruppe des Anglistischen Seminars

Ob unheimlich komisch oder traurig und mitreiĂźend, die Schauspielgruppe des Anglistischen Seminars hat alles zu bieten. Das ganz Besondere an diesem Short Play Evening sind die von Studenten selbst geschriebenen StĂĽcke.

[mehr...]

02.07.2013

En garde!

"Die Drei Musketiere" bei den Heidelberger Schlossfestspielen

"Einer für alle – alle für einen" – der Slogan des weltbekannten Theaterstücks Alexandre Dumas' (1802-1870) "Die Drei Musketiere" ist auch bei den diesjährigen Schlossfestspielen Programm. Das Schauspielensemble bildet eine gut aufeinander abgestimmte Einheit. Holger Schultze inszeniert das "Mantel-und-Degen-Abenteuer", wie er es im Programmheft selbst bezeichnet, mit Witz sowie überraschenden Effekten und Elementen, und versetzt uns gekonnt zurück in das Frankreich des 17. Jahrhunderts.

[mehr...]

25.06.2013

Unterhaltsam und tiefgrĂĽndig inszeniert

Die Theatergruppe Vogelfrei spielt Kästners "Schule der Diktatoren"

In seiner Komödie verarbeitete Kästner seine Erfahrungen mit der nationalsozialistischen Diktatur. Nun wird sie von Vogelfrei, der studentischen Theatergruppe des Germanistischen Seminars, aufgeführt.

[mehr...]

20.06.2013

Ohne Worte

Comics halten Einzug in die Literaturszene. SpieĂźer sehen rot

Es sind die 19. Heidelberger Literaturtage. Wie jedes Jahr soll, da das Montpellierhaus Mitorganisator ist, ein Schriftsteller aus der südfranzösischen Stadt dabei sein. Doch nach 19 Jahren scheint das ganze Schriftstellerkontingent dort erschöpft.

[mehr...]

Archiv Feuilleton 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004