Nachrichten

12.06.2012

Kochen ist Chefsache

2 von 4 Rupis - leichte Sommerkost

Regisseur Daniel Cohens serviert eine unoriginelle Komödie nach altbekanntem Rezept: Man wärme eine Geschichte à la „Ratatouille“ von Disney auf, füge lauwarme Dialoge hinzu, würze es mit einer Prise Humor und lasse einen bekannten Schauspieler den Kochlöffel schwingen und fertig ist eine Portion guter französischer Hausmannskost.

Alexandre Lagarde (Jean Reno) ist ein berühmter Pariser Drei-Sterne-Koch, der mitten in einer Schaffenskrise Gefahr läuft, seinen Stern und damit auch sein Restaurant zu verlieren. Hilfe kommt unerwartet von Lagardes größtem Fan, dem tollpatschigen Küchenhelden Jacky (Michaël Youn), der wie sein Idol ein leidenschaftlicher Verfechter der klassischen französischen Küche ist. Gemeinsam sagt das eher ungleiche Paar Restaurantkritikern und Molekularküche den Kampf an und bemüht sich, in verrückten Aktionen die Leidenschaft für das Kochen und persönliche Probleme unter einen Hut zu bringen.  

Mit Charme und Witz gelingt es Reno und Youn dem sonst eher faden und klischeebehafteten Plot Leben einzuhauchen. Alles in allem ist „Kochen ist Chefsache“ wohl eher kein Film für Feinschmecker, aber als leichte Sommerkost durchaus zu empfehlen.

von Alexandra Jurecko
   

ruprecht anrufen