ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Feuilleton
16.05.2012

Kochen f├╝r die Kunst

Schwarmfinanzierung f├╝r Stra├čenkunstprojekte

Streetart in der Marstallstra├če am Kopierzentrum. / Foto: Patrick Wehowsky

Das neues Projekt ÔÇ×Kunstk├╝cheÔÇť versucht der Heidelberger Stra├čenkunstkultur unter die Arme zu greifen. Durch gemeinsames Essen und Kochen will die studentische Initiative ÔÇ×DeltaÔÇť die Entwicklung neuer Ideen und Projekte f├Ârdern. 

Seit vergangener Woche ziert eine Neuerung verschiedene Ecken der Heidelberger Altstadt, die so manchem Einwohner aufgefallen sein d├╝rfte. Eine grobe Skizze eines auf dem Boden sitzenden Mannes mit einer Flasche zu seinen F├╝├čen, schlicht in Schwarz-wei├č gehalten.

Aussage und dahinter stehende ├ťberlegung ist die kritische Auseinandersetzung mit einer unsch├Ânen st├Ądtischen Praxis, n├Ąmlich die tempor├Ąre Vertreibung von Obdachlosen aus der Heidelberger Altstadt. Diese wird von einer um das ÔÇ×├Âffentliche ImageÔÇť besorgten st├Ądtischen Verwaltung betrieben.

Das Projekt wurde durch ein neuartiges Veranstaltungskonzept unter dem Namen ÔÇ×Kunstk├╝cheÔÇť erm├Âglicht. Teilweise durch die gemeinn├╝tzige studentische Initiative "Delta" unterst├╝tzt, ist das Konzept des Projektes einfach  und einleuchtend. 

Ausgehend von der geteilten Auffassung, dass gemeinsames Essen und Kochen eine transzendentale Kategorie f├╝r die Entwicklung von neuen Ideen und Projekten ist, verbindet die Kunstk├╝che Kunst und Kulinarik auf neue Art und Weise. Das gemeinsame Essen, welches vom Projektteam der Kunstk├╝che vorbereitet wird, dient als Hintergrundfolie f├╝r die eigentliche Idee der Kunstk├╝che, die sich aus zwei Hauptgedanken zusammensetzt. Zum einen die Idee, dass Kunst von der ├ľffentlichkeit nicht nur passiv wahrgenommen werden sollte, sondern dass Kunstwerk und ├ľffentlichkeit sich gegenseitig wahrnehmen und beeinflussen sollten und zum anderen die, in Zeiten von Web 2.0 und partizipativem Internet popul├Ąr gewordene, Finanzierungsidee des "crowdfundings", die aber im Gegensatz zur anonymisierten Version im Netz durch das gemeinsame Abendessen wieder in einen analogen, sozialen Rahmen r├╝ckgebettet wird. 

In der Kunstk├╝che in der Gadamerwohnung (Apothekergasse 3) stellen im Laufe des Abends verschiedene K├╝nstler ein von ihnen avisiertes Projekt vor. Im Anschluss daran stimmen die anwesenden Teilnehmer ab, welches Projekt die, zuvor von den Teilnehmern zusammengetragenen, Spenden als Anschubstipendium erhalten soll. Am n├Ąchsten Termin der Kunstk├╝che pr├Ąsentiert der Gewinner des vorangegangenen Termins dann mittels einer Foto oder Videodokumentation die Umsetzung und Durchf├╝hrung seines Projekts. 

F├╝r die vorgestellten Projekte gibt es keine inhaltlichen Einschr├Ąnkungen. Gleichwohl liegt der Fokus deutlich auf Kunst im ├Âffentlichen Raum. Damit schlie├čt sich die Kunstk├╝che explizit an ein modernes Kunstverst├Ąndnis der Fluxusbewegung an, die den flie├čenden ├ťbergang zwischen Kunst und Leben als grundlegendes Prinzip verdeutlicht und so zu einer Enthierarchisierung von Kunst beigetragen hat.


Aktuelle Veranstaltungen der Kunstk├╝che erf├Ąhrt man auf Facebook, mehr ├╝ber die Projekte von "Delta" auf deren Homepage.

von Patrick Wehowsky
   

Archiv Movies 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004