Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
15.12.2009

BĂ€rlauchpesto Jesu

Bioladenkette finanziert „Heiland“ in WĂŒrzburg

„Möchten sie unsere Apfelringe probieren?“ Manch ein Student, der an der Hauptstraße entlanggeht, wird diese Frage gehört haben. In rote Roben gekleidete Menschen versuchen so Kunden anzulocken. Ihr Laden trĂ€gt einen Namen, der einer Aufforderung gleicht: Lebe gesund!

„Möchten sie unsere Apfelringe probieren?“ Manch ein Student, der an der Hauptstraße entlanggeht, wird diese Frage gehört haben. In rote Roben gekleidete Menschen versuchen so Kunden anzulocken. Ihr Laden trĂ€gt einen Namen, der einer Aufforderung gleicht: Lebe gesund!

BĂ€rlauchpesto gibt es dort fĂŒr 7,50 Euro das Glas, und selbstgebackenes Brot. Zusammen mit einer anderen Biokostkette, die sich „Gut zum Leben“ nennt, vertreten diese LĂ€den bundesweit einen „friedfertigen Landanbau“. Der Ansatz dahinter ist streng vegan und deckt sich erstaunlich gut mit der Ideologie einer religiösen Gruppierung.

Das Universelle Leben entstand bereits 1975 in WĂŒrzburg. Die Speerspitze der Bewegung ist die selbsternannte Prophetin Gabriele Wittek, die von ihrer AnhĂ€ngerschaft als Nachfolgerin Jesu angesehen wird. Über finanzielle UnterstĂŒtzung ihrer Anbeter hat sie sich ein mehrere Hektar großes Gebiet in der Umgebung von des bei WĂŒrzburg gelegenen Marktheidenfeld gekauft, das als neues „Heilland“ angepriesen wird. Ein eigenes Einkaufszentrum, Schule, Naturheilklinik und EDV-Betrieb ergĂ€nzen die ideologisch abgekapselte Siedlung. Die Zahl ihrer Mitglieder wird deutschlandweit auf einige zehntausend geschĂ€tzt.

Ein offizieller Zusammenhang der BiolĂ€den zu der religiösen Bewegung wird von ihrem Pressesprecher abgestritten. Er gibt aber zu, dass „Mitglieder ihrer Glaubensgemeinschaft dort ihren Lebensunterhalt verdienen“. Vereine wie „BĂŒrger beobachten Sekten“ oder „Aktion fĂŒr geistige und psychische Freiheit“ sind sich darĂŒber einig, dass der Erlös der Bioprodukte zu Universelles Leben fließt.

Seit den 1990er Jahren hat das bayerische Landgericht zahlreiche Klagen eingereicht, darunter die Anschuldigung, innerhalb von Universellem Leben herrschten totalitÀre Strukturen. Verteidigt wurden sie von Christian Sailer, einem Anwalt, der sich schon 1980 einen Namen gemacht hatte: Er verteidigte damals die Scientology-Kirche gegen die Bundesrepublik Deutschland.

von Xiaolei Mu
   

Archiv Heidelberg 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004