Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Movies
20.01.2009

Jerichow

4 von 4 Rupis!

Jerichow liegt in Mecklenburg-Vorpommern: Ein Dorf, ein Gurkenfeld und ein Haus im Wald. Dahinter: windiger Strand und ein DĂŒnenweg. Wild-Ost-Romantik, die von Arbeitslosigkeit und Schulden getrĂŒbt ist.

Ein Dorf, ein Gurkenfeld, ein Haus im Wald. Das ist Jerichow in Mecklenburg-Vorpommern. Weiter weg ein Strand, mit viel Wind und einem DĂŒnenweg. Wild-Ost-Romantik, die jedoch von Arbeitslosigkeit und Schuldenbergen getrĂŒbt wird. Hinter der Idylle: Alkoholexzesse, Leidenschaft und Eifersucht – ZustĂ€nde, die das Extreme suchen.

Die Handlung: Thomas, ein ehemaliger Soldat, hinterrĂŒcks seiner Ersparnisse beraubt, renoviert das Haus seiner Kindheit. Um Geld zu verdienen, lĂ€sst er sich als Erntehelfer auf‘s Gurkenfeld vermitteln. Derweil tut sich in seiner Nachbarschaft eine lukrativere Stelle auf: Der TĂŒrke Ali und seine deutsche Frau Laura, die Dönerimbisse beliefern, suchen einen Fahrer. Thomas wird eingestellt, und so ist das Trio Tag fĂŒr Tag auf einsamen Straßen, leeren ParkplĂ€tzen und in schlecht besuchten Imbissbuden unterwegs.

Ali, der Chef, gibt sich als Kumpel, besonders, wenn er betrunken ist. Laura sieht in ihrem geblĂŒmten Sommerkleid wie eine verhĂ€rmte Prinzessin aus. Thomas schweigt kategorisch und lĂ€sst alle Anforderungen ĂŒber sich ergehen. Am Samstag ist fĂŒr ihn noch kein Feierabend – da begleitet er das Paar ans Meer. Diese Symbiose stellt sich bald als fatal heraus, und es wird klar: Einer muss weg.

Dass die Dreiecksbeziehung vor der sonnendurchfluteten Kulisse an keiner Stelle ins Belanglose abgleitet, ist dem exzellenten Schauspiel zu verdanken. Benno FĂŒrmann, Nina Hoss und Hilmi Sözer spielen großes Theater: Sie rasten aus, schreien, kriegen sich wieder unter Kontrolle, verschließen sich, verstecken sich.

Das Beziehungsdrama ist von Anfang an auch ein Krimi. Mordversuche, Raub, Messerstechereien begleiten den Alltag wie selbstverstĂ€ndlich. MĂ€rchenromantik und Tristesse werden so auf ernĂŒchternde Weise gegeneinander ausgespielt. Die Kluft zeigt sich besonders dort, wo es um die Unvereinbarkeit von materiellem und leidenschaftlichem Begehren geht. „Man kann nicht lieben, wenn man kein Geld hat“ – so sieht es die aus Verzweiflung pragmatisch gewordene Laura.

Man wĂŒnscht sich, dass das nicht wahr ist. Dass der sonnenverbrannte Ex-Soldat diesen Satz LĂŒgen straft. Oder wenigstens der gelĂ€uterte Ehemann. Oder irgendwie die Natur. MĂŒssen an einem so schönen Strand nicht Liebe und Vergebung ĂŒber Eifersucht und Geldnot siegen? Doch Laura und Thomas sind schon zu weit gegangen.

von Cosima Stawenow
   

Archiv Klecks und Klang 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004