Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
20.06.2009

90 Stunden Freiheit

Samstag morgen räumte die Polizei die besetzte Alte Universität

Nach knapp 90 Stunden Besetzung r√§umte die Polizei am Samstag morgen ab 7 Uhr die Alte Universit√§t. Rektor Bernhard Eitel hatte am Freitag gegen 22:30 Uhr Strafantrag gestellt und so die bis dahin geduldete Besetzung offiziell f√ľr Illegal erkl√§rt.

Die "freie" Universit√§t Heidelberg ist vorerst Geschichte. Nach knapp 90 Stunden Besetzung r√§umte die Polizei am Samstag morgen ab 7 Uhr die Alte Universit√§t. Rektor Bernhard Eitel hatte Freitag abend um 22:30 Uhr offiziell Strafantrag gestellt und so die bis dahin geduldete Besetzung offiziell f√ľr Illegal erkl√§rt.

Zuvor hatte Forschungs-Prorektor Kurt Roth zwei Stunden mit den Besetzern mit dem Besetzer-Plenum im Senatssaal der Alten Universit√§t verhandelt. Er hatte stellvertretend f√ľr Rektor Eitel gekommen, da dieser einen anderen Termin wahrnehmen musste. Das Angebot des Rektorats sah vor, dass es keine Anzeige gegen die Streikler geben w√ľrde, wenn diese das Geb√§ude freiwillig verlassen w√ľrden.

Zudem bot Roth an, dass sie die Besetzung in drei H√∂rs√§len in der benachbarten Neuen Uni fortsetzen k√∂nnten. Zugleich bekr√§ftigte er im Auftrag Eitels, dass dieser nach wie vor bereit w√§re am Dienstag mit den Streikenden weiterverandeln und die Besetzung in der Neuen Aula bis dahin ungest√∂rt fortf√ľhren k√∂nne. Die Forderungen der Besetzer wollte er nicht sofort umsetzen. So blieben auch nach 21:30 Uhr, als Roth die Alte Uni verlies die Fronten verh√§rtet.

Um 7:12 Uhr war die Freie Uni Geschichte

Das Streikplenum beriet bis spät in die Nacht hinein, ob man das Angebot nicht doch annehmen sollte. Allerdings kam es bis 3 Uhr am Samstag morgen zu keinem Konsens, sodass die Teilnehmer die Diskussion im Plenum beendeten um am Morgen weiterzudiskutieren. Doch dazu kam es nicht mehr.

Um 7:12 Uhr hatten etwa 20 Busse der Bereitschaftspolizei den Vorplatz der Alten Universit√§t umstellt, bauten Absperrungen auf und √ľberbrachten den Besetzern die Nachricht, dass Eitel "von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht hat". Danach waren die 102 Besetzer eingeschlossen, der Vorplatz war abgeriegelt. Keiner durfte mehr rein oder raus. Nach der letzten Aufforderung das Geb√§ude freiwillig zu verlassen begann die R√§umung.

Räumung verlief größtenteils friedlich


Diese verlief Polizeisprecher Norbert Schätzle zufolge zum Großteil friedlich. Einige Besetzer jedoch wollten nicht wie die meisten selbst das Gebäude verlassen, sondern ließen sich von den Einsatzkräften hinaustragen. Dabei ist es den Besetzern zufolge zu "unnötiger Gewalt" gekommen.

Den Besetzern zufolge seien einige, die den Anweisungen der Polizei nicht sofort gefolgt sind zum Teil per Polizeigriff zum verlassen der Alten Universit√§t gezwungen worden. "Einigen ist beim Raustragen in die Kniekehlen geschlagen worden", kritisierte ein Besetzer. Zudem seien bei der R√§umung ver√§chtliche bis sexistiche Kommentare von Seiten der Einsatzkr√§fte gefallen. Gegen 10 Uhr war das Geb√§ube komplett ger√§umt.

Jedem Besetzern hatte die Polizei im Auftrag der Universit√§t zus√§tzlich einen Platzverweis erteilt, der im Umkreis von 100 Metern um die Alte Universit√§t galt. Die Streikenden versammelten sich daraufhin in den Marstallhof, um im basisdemokratischen Plenum √ľber das weiter Vorgehen zu beraten.

Ihr Fazit: "Die Räumung heißt nicht, dass wir verloren haben. Wir waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort."



Bilderstrecke von der Räumung der Alten Universität

von Reinhard Lask
   

Archiv Hochschule 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004