Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 StudiLeben
04.04.2010

Die UniversitÀt von A bis Z

Alles Wissenswerte im Uni-Glossar

AbkĂŒrzungen und andere seltsame Wörter gehören an der Uni zum Alltag. Im Uni-Glossar stellen wir die wichtigsten vor und erklĂ€ren auch wo die wichtigsten Anlaufstellen fĂŒr die ganz alltĂ€glichen Uni-Probleme zu finden sind.

AStA - Der Allgemeine Studierendenausschuss ist die gesetzlich vorgesehene gewĂ€hlte Studierendenvertretung in der UniversitĂ€t. In Baden-WĂŒrttemberg ist sein Einfluss eher symbolisch, was immer wieder Protest hervorruft. Die studentische Mitbestimmung findet derzeit vorwiegend in der ->Fachschaftskonferenz statt.

Bibliotheken gibt es in Heidelberg reichlich. Die Hauptbibliothek der UniversitĂ€t befindet sich in der Altstadt (Plöck 107-109). FĂŒr Studenten im Neuenheimer Feld gibt es eine große Zweigstelle. Außerdem unterhalten die meisten Institute eine eigene mehr oder weniger umfangreiche Institutsbibliothek.Andere Literatur gibt es in der StudentenbĂŒcherei in der Triplex-Mensa oder der Heidelberger StadtbĂŒcherei (Poststraße 15).

Campus-Card: Neuimmatrikulierte bekommen automatisch eine Card mit Uni-ID. Diese Karte ist "Prepaid"-Zahlmittel fĂŒr Mensa und Kopierer, durch die ID außerdem noch Benutzerausweis fĂŒr die Bibliothek. Die ID wird auch benötigt, um sich im Uni-WLAN anzumelden. Im ->Info-Center/CafĂ© gibt es nach wie vor Campus-Cards ohne ID zu erwerben.

Drogen sind nur manchmal eine Lösung! Bei Problemen jedweder Art kannst Du Dich an die Psychotherapeutische Beratungsstelle (PBS) wenden. Die PBS wird vom Studentenwerk finanziert und bietet bei Problemen wie PrĂŒfungsangst, Beziehungsstress oder Selbstwertkrisen kostenlose und kompetente UnterstĂŒtzung. Die Beratung erfolgt auf Wunsch anonym, persönlich oder sogar per E-Mail. Daneben gibt es die „Nightline“, eine Telefonseelsorge von Studenten fĂŒr Studenten.

Eitel ist der Rektor der UniversitĂ€t (Vorname: Bernhard). Zusammen mit den Prorektoren ist er fĂŒr alle Angelegenheiten zustĂ€ndig, die nicht ausdrĂŒcklich anderen Gremien zugewiesen sind. Das Rektorat ist quasi das
Management der Uni Heidelberg und kĂŒmmert sich dabei zum Beispiel um den Vollzug von SenatsbeschlĂŒssen, den Haushalt, die Profilierung der UniversitĂ€t und die ReprĂ€sentation nach außen.

Die Fachschaftskonferenz (FSK) ist der Zusammenschluss aller Fachschaften der UniversitĂ€t Heidelberg. Jeder, der an der Uni Änderungen bewirken will, kann sich dort engagieren. Die Fachschaften achten zum Beispiel auf die korrekte Verwendung der StudiengebĂŒhren, beteiligen sich an der Ausgestaltung von StudiengĂ€ngen oder organisieren Partys.

Geldnot kann man beheben: Nebenjobs findest du ĂŒber die Jobbörse des Studentenwerk (auch als AushĂ€nge in den Mensen), BAföG beantragen kannst Du beim Amt fĂŒr Ausbildungsförderung ĂŒber der Zeughaus-Mensa. Wenn alle Stricke reißen hilft die Staatsbank KfW mit Bildungskrediten zu ertrĂ€glichen Konditionen weiter.

HEIDI heißt der Katalog der Heidelberger Bibliotheken. Heidi hilft gegen Angabe der Uni-ID bei der Literaturbeschaffung, auf Wunsch warnt „sie“ Dich per E-Mail vor un-nötigen Ausgaben, indem sie Dich erinnert, wenn BĂŒcher zurĂŒckgebracht oder verlĂ€ngert werden mĂŒssen.

Info-Center/CafĂ© nennen sich die beiden Servicestellen des Studentenwerks. Hier gibt es eine Zimmer- und Jobvermittlung, das Semesterticket, internationale Studentenausweise, WaschmĂŒnzen, AuskĂŒnfte und AntrĂ€ge fĂŒr WohnheimplĂ€tze, BAföG-Beratung und die Campus-Card. Das Info-Center befindet sich in der Triplex-Mensa am UniversitĂ€tsplatz, das Info-CafĂ© in der Feldmensa.

Japaner und Chinesen gehören wÀhrend der touristischen Hochsaison mit ihren Fotoapparaten zum charakteristischen Heidelberger Altstadt-Ambiente.

Kopieren kann man an den Uni-Kopierern fast nur noch mit der Campus-Card. In den zahlreichen Copy-Shops der Altstadt geht das auch mit Bargeld.

LSF ist die AbkĂŒrzung fĂŒr die Internet-Plattform „Lehre, Studium, Forschung“, mit der man etliche Dinge, die das Studium betreffen, online verwalten kann. Dazu gehören Studienausweise und -bescheinigungen, Veranstaltungen belegen, Noten ansehen und auch die ->RĂŒckmeldung. 

Das Mensa-Essen ernĂ€hrt tĂ€glich bis zu 8000 Studenten. Die Uni unterhĂ€lt drei Mensen: Die „Zentralmensa“ Im Neuenheimer Feld 304 (auch „Feldmensa“ genannt), die „Triplex-Mensa“ am UniversitĂ€tsplatz 14 und das „Zeughaus“ im Marstallhof. Den Speiseplan findet man in der Zeitschrift des Studentenwerks „Campus“ HD oder
hier online.

Die Neckarwiese ist im Sommer einer der beliebtesten Freizeitorte. Hier kann man sich sportlich betÀtigen, in der Sonne liegen, lesen, abends feiern und grillen. Letzteres ist jedoch nur in den ausgewiesenen Grillzonen erlaubt!

Organisation
ist das halbe Leben. Die Uni bietet zu Semesterbeginn nicht nur VortrĂ€ge zu ihrer eigenen Organisation (insbesondere der Bibliotheken) an, sondern auch zum idealtypischen Ablauf studentischen Lernens und Arbeitens, um –> Prokrastination bereits in der Entstehungsphase zu bekĂ€mpfen.

Die Peterskirche ist die Heidelberger UniversitĂ€tskirche und befindet sich direkt gegenĂŒber der UniversitĂ€tsbibliothek (UB) in der Plöck. Sehenswert sind vor allem die Fenster des KĂŒnstlers Johannes Schreiter.
Evangelische UniversitĂ€tsgottesdienste sonn- und feiertags, Öffnungszeiten wĂ€hrend Sommersemesters: Mo-Do
11-17 Uhr, Fr-Sa 11-14 Uhr

Prokrastination ist ein schickes Wort, das wie die meisten ausgesprochen schicken Wörter aus dem Englischen
kommt. Gemeint ist damit, Pflichten vor sich her zu schieben (vgl. Faulheit, Hedonismus).

QuÀlst Du Dich im Studium oder privat? Die Nightline und die Psychotherapeutische Beratungsstelle (PBS) des Studentenwerks stehen Dir bei. Die Nightline hat unter 06221 / 18 47 08 tÀglich von 21 bis 2 Uhr ein offenes Ohr. Die PBS findest Du in der Gartenstr. 2

Die RĂŒckmeldung ist wichtig! VersĂ€umst Du es, die StudiengebĂŒhren, Verwaltungskosten und den Beitrag fĂŒrs Studentenwerk rechtzeitig an die Uni zu ĂŒberweisen, wirst du exmatrikuliert, also quasi als Student gefeuert.

Das Studentensekretariat ist das Sekretariat der Uni-Verwaltung und die erste Anlaufstelle, wenn es um bĂŒrokratische Angelegenheiten des Studiums geht.

Theoretikum – grĂ¶ĂŸter GebĂ€udekomplex im Neuenheimer Feld, welcher mehrere Institute und die Zweigstelle der UB umfasst.

Die Untere Straße ist die Partymeile der Stadt! Hier reihen sich Kneipen aller Art aneinander, die an Sommerabenden und -nĂ€chten mit feierwĂŒtigen Studenten gefĂŒllt sind. FrĂŒher oder spĂ€ter wird hier jeder vorbeischauen.

Der VRN ist der regionale Verkehrsverbund, der das Semesterticket mit sagenhafter Teuerungsrate zu mĂ€ĂŸigen Konditionen anbietet. Wer jedoch nur abends von 19 bis 5 Uhr in Heidelberg mit Bus und Bahn unterwegs ist, kann sich die aktuell 127 Euro fĂŒr das Ticket sparen. Der Studentenausweis gilt in dieser Zeit zugleich als Fahrkarte in der Großwabe Heidelberg.

Wohnheime des Studentenwerks bieten gĂŒnstige Zimmer in guter Lage. Einziehen darf, wer sich zur rechten Zeit darum bewirbt, BAföG-EmpfĂ€nger werden bei der Auswahl um die wenigen PlĂ€tze allerdings bevorzugt.

Neben Yoga bietet der Hochschulsport der UniversitÀt viele Kurse in allen möglichen Sportarten an.

Das Zentrale Sprachlabor in der Plöck bietet Studenten gegen geringe GebĂŒhren studienbegleitend Sprachkurse in zwölf verschiedenen Sprachen an. Doch das ist bei weitem nicht alles: Stimmbildung fĂŒr diejenigen, die im Beruf viel sprechen werden steht auch auf dem Programm.

von Reinhard Lask und Simone Mölbert
   

Archiv StudiLeben 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004