Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
20.12.2011

Fachr├Ąte kommen in Fahrt

Die ersten Gremien nehmen ihre Arbeit auf

Im Sommersemester wurden die ersten Fachr├Ąte gew├Ąhlt. Dies war f├╝r die Fakult├Ąt f├╝r Verhaltens- und empirische Kulturwissenschaften mit f├╝nf F├Ąchern, die neuphilologische Fakult├Ąt mit sieben F├Ąchern und die philosophische Fakult├Ąt mit ganzen 27 F├Ąchern dringend notwendig.

Eine Kernforderung der Bildungsproteste war die nach mehr echter Mitbestimmung bei allen Fragen von Studium und Lehre, das hei├čt unter anderem: Evaluationen von Lehrveranstaltungen und Studieng├Ąngen, Konzeption von Studien- und Pr├╝fungsordnungen oder die Planung der Lehrveranstaltungen. 

Dies war bisher in Fakult├Ąten mit sehr vielen F├Ąchern nicht gegeben. So wurde zwar erst auf Fakult├Ątsebene unter Beteiligung der Studierenden entschieden, jedoch waren die Studierenden auf Fachebene nicht beteiligt, obwohl dort die entscheidenden Weichen gestellt wurden.

Daher entstand im Dialog zwischen Universit├Ątsleitung und den Studierenden die Idee des Fachrates. Dieser sollte an der Philosophischen Fakult├Ąt mit 27 F├Ąchern, der Neuphilologischen mit 7 und der Fakult├Ąt f├╝r empirische Verhaltens- und Kulturwissenschaften mit 5 F├Ąchern eingef├╝hrt werden.

Nach mehr als einem Jahr gab der Senat im Dezember 2010 gr├╝nes Licht f├╝r die Einf├╝hrung der Fachr├Ąte. Die Einf├╝hrung der Fachr├Ąte ist jedoch zun├Ąchst auf drei Jahre beschr├Ąnkt. Danach will die Universit├Ąt entscheiden, ob sie das Modell weiterf├╝hren will.

Die Wahl der Fachr├Ąte findet nun seit Mai 2011 statt, ist aber noch nicht ganz abgeschlossen. So stehen aktuell immer noch Wahlen in der Geschichte, der Europ├Ąischen Kunstgeschichte, der Semitistik, der Philosophie, Ethnologie, S├╝dasienwissenschaften, Ostasiatische Kunstgeschichte und Japanologie. In einigen F├Ąchern finden sich momentan sogar jetzt nicht einmal Kandidaten wie zum Beispiel in der Japanologie. Der Start ist also sehr durchwachsen. Demgegen├╝ber haben andere Fachr├Ąte aber schon, wie zum Beispiel die Anglistik, getagt.

Zu den Problemen bei der Wahl Andrea Leschik-Ideli aus der AG Fachrat: ÔÇ×Die Wahlen liefen eigentlich gut, aber nat├╝rlich gab es da Anlaufprobleme. In einigen F├Ąchern wird daher erst jetzt gew├Ąhlt - es gab Unklarheiten und man musste auch erst mal Kandidaten finden. In vielen F├Ąchern haben wir wirklich gute Erfahrungen gemacht und viele Fachr├Ąte haben schon mehrmals getagtÔÇť.

 

 

von Ziad-Emanuel Farag und Thomas Leurs
   

Archiv Hochschule 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004