Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 StudiLeben
27.01.2011

Fliegende Kulis im Studio

Bei ‚Äěradioaktiv‚Äú gibt es mehr als nur Musikgepl√§nkel

Immer auf dem neuesten Stand sind die Moderatoren beim Campusradio "Radioaktiv". Zust√§ndig f√ľr die Beitr√§ge aus Heidelberg ist die Sendung "HeiLife". Hohes Suchtpotenzial inklusive.

W√§hrend sich die meisten Studenten mehr oder weniger fr√ľh noch schlaftrunken aus ihren Betten qu√§len, hat der Tag f√ľr einige Kommilitonen schon l√§ngst begonnen.

P√ľnktlich um sieben Uhr l√§utet Radioaktiv dem morgendlichen "Campuswecker" seine Sendezeit ein. Musik und Nachrichten von Studenten f√ľr Studenten lautet die Devise des Campusradios Rhein-Neckar. Und das seit mittlerweile zehn Jahren.

In zwei Studios und sechs Ressorts sprechen, schneiden und mischen Hobbymoderatoren aus Heidelberg und Mannheim Beitr√§ge mit den Neuigkeiten aus Musik, Kultur, Sport und dem Universit√§tsleben der jeweiligen Studentenst√§dte. Das Ergebnis sind 48 Stunden Sendezeit pro Woche, w√§hrend denen Radioaktiv auf der Frequenz 105,4 Megahertz (in Mannheim 89,6) zu finden ist. √úber GEZ-Geb√ľhren von der Landesanstalt f√ľr Kommunikation finanziert, ist der Sender im Gegensatz zu anderen Uniradios g√§nzlich unabh√§ngig von der Hochschule. Dar√ľber hinaus sind alle Sendungen werbefrei.

Zust√§ndig f√ľr die Beitr√§ge aus dem Heidelberger Stadtleben ist das Campusmagazin "HeiLife". Es ist die einzige Sendung, die Radioaktiv direkt in Heidelberg produziert. Gesendet wird aus Mannheim. Bis das neue Studio voraussichtlich diesen Sommer fertig ist, geh√∂rt das Pendeln nach Mannheim zum Arbeitsalltag der Heidelberger Sendungen jedoch dazu. Ressortleiter Hans Duschl kennt allerdings noch mehr Gr√ľnde f√ľr den Reiz des Campusressorts: ‚ÄěDas Tolle an HeiLife ist, dass wir in Heidelberg ein Monopol haben und dadurch eine gro√üe Bandbreite an Themen abgreifen k√∂nnen.‚Äú Rund 15 aktive Mitglieder haben somit die freie Auswahl zwischen Kultur, Politik, Sport und vielem mehr. Wie viel Zeit man in die Radioarbeit investieren wolle, sei jedem selbst √ľberlassen. Doch der Ressortleiter warnt angehende Moderatoren stets vor: Radioaktiv kann s√ľchtig machen!

"Es macht einen Riesenspa√ü", betont Duschls Stellvertreter Raphael Schwendele. "Sich das erste Mal selbst im  Radio zu h√∂ren ist ein Aha-Erlebnis." Mittlerweile fehle ihm das Moderieren richtig, wenn er aufgrund anderer  Verpflichtungen ein bis zwei Wochen lang nicht im Studio sein konnte. Da w√§chst das Engagement automatisch. "2010 ist keine Heilife-Sendung ausgefallen", berichtet Duschl stolz - nicht einmal in den Semesterferien. Neben dem Spa√ü an der Moderation bietet Radioaktiv engagierten Mitarbeitern die M√∂glichkeit, eine kostenlose Ausbildung zu absolvieren. Diese werde von den Radiosendern der Region anerkannt. Lediglich eine Vereinsgeb√ľhr in H√∂he von 15 Euro pro Jahr sei aus Versicherungsgr√ľnden zu zahlen. Daf√ľr erhalten die Studenten in diversen Workshops Sprach-, Moderations- und Schneidetraining. Dar√ľber hinaus lernen sie, wie man Interviews f√ľhre und mit der Studiotechnik umgehe.

Gerade die Technik wirke anfangs bedrohlicher und komplizierter, als sie sei. "Beim Mischpult ist es so, wie mit vielen Dingen: Es sieht nach viel aus und ist dann wenig", beruhigt Duschl. Das meiste sei intuitiv und schnell zu  lernen. "Weder bei der Au√üenarbeit noch im Studio werfen wir Neulinge ins kalte Wasser", erkl√§rt Schwendele. Fehler d√ľrften passieren und seien auch unter Profis normal. Dass ein unachtsam weggeworfener Kugelschreiber unfreiwilligerweise das Studio ausschaltet, sei auch schon vorgekommen, erw√§hnt er lachend. Die Hauptsache im Radio sei sich dem H√∂rer stets mitzuteilen und eben auch √ľber Fehler lachen zu k√∂nnen.


Radioaktiv trifft sich in Heidelberg jeden Dienstag um 20 Uhr in der Luisenstra√üe 3 (Karte), rechter Seiteneingang, beim Sch√ľlerfriedensb√ľro klingeln. 

von Annika Kasties
   

Archiv StudiLeben 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004