Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
22.06.2011

Teilzeitstudium kommt

Uni reagiert auf Bedarf an flexibler Studienplanung

Ab dem kommendem Wintersemester 2011/12 wird es an der Universität Heidelberg möglich sein, ein Studium in Teilzeit zu absolvieren – so sollen Studierende ihren Zeitplan individueller gestalten können.

Ab dem kommendem Wintersemester 2011/12 wird es an der Universität Heidelberg möglich sein, ein Studium in Teilzeit zu absolvieren – so sollen Studierende ihren Zeitplan individueller gestalten können.

„Wir reagieren damit auf die veränderte Lebenswirklichkeit vieler Studierender, die flexible Studienstrukturen benötigen, um ihr Studium mit Gelderwerb, Praxisphasen oder auch mit familiären Verpflichtungen vereinbaren zu können“, begründet Prorektorin Friedericke Nüssel den Schritt.

Schätzungen zufolge studieren in Deutschland bereits jetzt mehr als ein Viertel aller Studierenden in Teilzeit. Die meisten von ihnen werden in offiziellen Statistiken jedoch nicht erfasst, da nur 2,5 Prozent der grundständigen Studiengänge bisher als Teilzeitstudium angeboten werden.

Die Neuerung ist eine Reaktion auf Angaben des Deutschen Studentenwerks, denen zufolge im Jahr 2009 ungefähr 27 Prozent aller Studierenden mehr als 17 Stunden pro Wochen arbeiteten. Gerade für Menschen, die beruflich eingespannt sind oder Kinder haben, ist ein Vollzeitstudium oft unmöglich. Im oft als starr kritisierten Bachelor- und Master-System soll deswegen ein flexibleres Studium angeboten werden.

Der Studienplan wird im Teilzeitstudium individuell aufgebaut, um einen möglichst sinnvollen und reibungslosen Ablauf des Studiums zu gewährleisten. Zudem soll die Flexibilität durch Blockveranstaltungen und E-Learning verbessert werden.

Der Workload beträgt ungefähr die Hälfte dessen, was die Vollzeitstudierenden in gleicher Zeit zu absolvieren haben. Dadurch verlängert sich die Studienzeit entsprechend. Studierende, die bereits in Vollzeit studieren, aber gerne zum Teilzeitstudium wechseln möchten, sollen dies problemlos zu jedem Semester tun können.
Zunächst gibt es dieses Angebot fĂĽr die folgenden Fächer: Economics (Politische Ă–konomik), Germanistik im Kulturvergleich, Geographie, Geschichte und Bildungswissenschaft mit Schwerpunkt Organisationsentwicklung. Interessenten bewerben sich im regulären Verfahren, zu dem es Informationen auf den jeweiligen Webseiten der Institute gibt.     (cla)

von Claudia Pollok
   

Archiv Hochschule 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004