Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
18.07.2012

Kaum Interesse an Gremienwahlen

Die Fachschaftskonferenz beh├Ąlt die Nase vorn - Jusos wieder im Senat

Die Ergebnisse der Gremienwahlen sind f├╝r viele keine gro├če ├ťberraschung. / Grafik: Christoph Straub

Die Wahlergebnisse bieten auch dieses Jahr keine ├ťberraschungen: Die Fachschaftskonferenz (FSK) wird wieder die st├Ąrkste Kraft in Senat und Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sein. Mit 39,2 Prozent der Stimmen gewann sie im Vergleich zum Vorjahr leicht hinzu. 

Die Wahlbeteiligung blieb auf dem niedrigen Niveau der vergangenen Jahre. Lediglich 3.205 der rund 28.100 Studenten der Uni Heidelberg fanden den Weg zur Urne - das sind gerade einmal 12 Prozent.

Von den vier studentischen Pl├Ątzen im Senat konnte sich die FSK zwei sichern. Gr├╝ne Hochschulgruppe (GHG) und Jungsozialisten (Jusos) erlangten jeweils einen Sitz. Neben den vier studentischen Vertretern setzt sich der Senat aus 35 weiteren Mitgliedern zusammen. Darunter sind Rektoratsmitglieder, Hochschullehrer, Akademische Mitarbeiter, sowie sonstige Mitarbeiter.

Die elf Pl├Ątze im AStA verteilen sich dieses Jahr auf f├╝nf FSKler, drei Gr├╝ne, zwei Jusos und ein Mitglied vom Ring Christlich Demokratischer Studenten (RCDS). Darunter sind neben den vier studentischen Senatoren sieben weitere studentische Mitglieder, die bei der Wahl die meisten Stimmen erhalten haben. Die Liberale Hochschulgruppe (LHG) und die Pogoanarchistischen Radikaldemokratischen Chaos Studierenden (Pogo) gingen dabei in diesem Jahr leer aus.

Zus├Ątzlich zu Senat und AStA wurden bei der Gremienwahl auch die Fakult├Ątsr├Ąte gew├Ąhlt. An den meisten Fakult├Ąten konnten die Studenten Vertreter aus der Fachschaft w├Ąhlen. 

An der Juristischen Fakult├Ąt stellte sich au├čerdem eine Liste des RCDS zur Wahl und konnte zwei der acht Pl├Ątze im Fakult├Ątsrat gewinnen. An der Medizinischen Fakult├Ąt Mannheim der Universit├Ąt Heidelberg stand neben den Fachschaftlern eine Freie Liste zur Wahl, blieb jedoch erfolglos.

von Christoph Straub
   

Archiv Hochschule 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004