Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
14.11.2006

Neues Profil f√ľr‚Äės AWI

Bachelor ‚ÄěPolitische √Ėkonomik‚Äú ersetzt VWL

Seit diesem Semester bietet die Universit√§t Heidelberg den neu konzipierten Bachelor-Studiengang ‚ÄěPolitische √Ėkonomik‚Äú an. Dieser ersetzt nun endg√ľltig die Volkswirtschaftslehre am Alfred-Weber-Institut.

Seit diesem Semester bietet die Universit√§t Heidelberg den neu konzipierten Bachelor-Studiengang ‚ÄěPolitische √Ėkonomik‚Äú an. Dieser ersetzt nun endg√ľltig die Volkswirtschaftslehre am Alfred-Weber-Institut.

Neu ist neben der Umstellung des bisherigen Diplom-Studiengangs auf den Bachelor-Abschluss vor allem die inhaltliche Ausrichtung der ‚ÄěPolitischen √Ėkonomik‚Äú. Der neue Studiengang ist verst√§rkt interdisziplin√§r ausgerichtet. Die Studierenden erhalten die Gelegenheit, klassische Studieninhalte der Soziologie, der Politischen Wissenschaft, der Geschichte, der Philosophie und der Psychologie zu besuchen.

Durch diese Umstrukturierung sollen die Studierenden eine gr√∂√üere Bandbreite an Wissen erhalten und sich vielseitiger in ihrem Studium einbringen k√∂nnen. Der neue Studiengang orientiert sich an vier Schwerpunkten: Umwelt & Ressourcen, Arbeit & Humankapital, Entwicklung & Transformation und Economics of Governance. Neu ist auch die Messung der Leistung der Studenten in Punkten, wovon 180 notwendig sind, um den Bachelor-Studiengang erfolgreich abzuschlie√üen. So erh√§lt man beispielsweise durch erfolgreiches Abschneiden in der Klausur der Vorlesung ‚ÄěMakro√∂konomie‚Äú acht Leistungspunkte.

Die durchschnittliche w√∂chentliche Arbeitsbelastung eines Studenten wird vom Institut mit circa vierzig Stunden angegeben. Damit erhalten die Studierenden der ‚ÄěPolitischen √Ėkonomik‚Äú also ein straffes Arbeitsprogramm. Schlie√ülich sollen sie schon nach sechs Semestern einen berufsqualifizierenden Abschluss in den H√§nden halten.

Die verst√§rkte Interdisziplinarit√§t des Studiengangs erm√∂glicht die Arbeit in internationalen Organisationen oder in der wirtschaftswissenschaftlichen Beratung. Geplant sind au√üerdem zwei Masterstudieng√§nge, die den interdisziplin√§ren Ansatz noch vertiefen sollen. Nun wird sich zeigen, ob die ‚ÄěPolitische √Ėkonomik‚Äú bei Studierenden und Lehrenden Anklang findet und den geplanten Erfolgskurs der Wirtschaftswissenschaften realisieren kann.

von Oana Laitin
   

Archiv Hochschule 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004