Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
11.12.2007

Aktiv fĂĽr den Klimaschutz

Studentengruppe: Mit Infos und Partys Klima retten

Die neugegründete „Klimaaktionsgruppe“ Heidelberg und möchte mit Aufklärung und Diskussion das Umweltbewusstsein in der Region stärken.

Seit etwa zwei Monaten gibt es in Heidelberg eine „Klimaaktionsgruppe“. Das ursprünglich von Studenten ins Leben gerufene Projekt setzt sich im Rahmen verschiedener Aktionen kritisch mit der derzeitigen Klimadebatte auseinander. Das Team besteht aus etwa 25 Mitgliedern, zu denen sowohl Studenten als auch auch politisch und gesellschaftlich Interessierte gehören.

„Bei vielen Menschen ist das Thema Klimawandel angekommen, aber die soziale Dimension ist kaum beachtet worden. Wir laden dazu ein, auch ĂĽber die tiefere gesellschaftliche Problemstellung zu diskutieren“, erklärt Gruppenmitglied Ajit Thamburaj. Die Gruppe will nicht nur umweltpolitische  Weiterbildung leisten, sondern auch zu konkreten Aktionen von Stromwechselpartys bis zur Teilnahme an bundesweiten Protesten aufrufen. „Wir wollen die Menschen nicht nur aufklären, sondern ihnen auch Möglichkeiten zum Handeln aufzeigen“, erklärt Steffie Ostheimer.

Insbesondere mit einer Filmreihe möchte die Aktionsgruppe auf die Klimaproblematik aufmerksam machen. Jeden zweiten Montag werden in sechs Themenblöcken ausgewählte Filme rund um die Klimadebatte vorgefĂĽhrt. Im Anschluss daran sind alle Teilnehmer zur Diskussion eingeladen. Im Vordergrund steht dabei immer der persönliche Kontakt zu Interessierten. Dies  sei gerade beim Thema Stromanbieterwechsel sehr wichtig, erklärt Matthias Weyland: „Wenn man jemanden persönlich anspricht und die Alternativen aufzeigt, dann machen das auch viel mehr Leute.“

Aber die Aktionsgruppe ist  auch direkt vor Ort aktiv. So veranstalteten die Mitglieder anlässlich des dritten weltweiten Klimaaktionstages, parallel zur UN-Klimakonferenz in Bali, eine Fahrrad-Demo von Heidelberg nach Mannheim. In Mannheim beteiligte sich die Gruppe dann an Demonstrationen gegen den Ausbau des dortigen Kohlekraftwerks „GroĂźkraftwerk Mannheim“.


Mehr unter: www.klima-aktions-gruppe-hd.de.vu

von Ellen Holder, Stephanie Uther
   

Archiv Heidelberg 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004