Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
11.12.2007

Daf├╝r bitte kein Geld!

Finanzierung der Verwaltung spaltet Geb├╝hrenkommission

Mit der Umstellung auf Bachelor und Master muss an allen Instituten das elektronische Verwaltungsprogramm HISPOS eingef├╝hrt werden. F├╝r diese Arbeit stellen viele Institute neues Personal ein, das sie mitunter mit Studiengeb├╝hren bezahlen.

Am Institut f├╝r Politische Wissenschaft (IPW) gibt es diese Stelle noch nicht. Hier sind sich Lehrkr├Ąfte und Fachschaften nicht einig, ob die Finanzierung dieser Stelle der Senatsrichtlinie zur Verteilung der Studiengeb├╝hren entspricht. Diese schreibt vor, dass die Geb├╝hren allein der Verbesserung der Lehre dienen sollen. ÔÇ×Diese Stelle ist Bestandteil der Reform der Studieng├ĄngeÔÇť, so Stefan Korn von der Fachschaft Politik, ÔÇ×sie bietet keine Verbesserung der Lehre, sondern erh├Ąlt den Status quo.ÔÇť Auch nutze sie momentan nur den Bachelor-Studenten. 

Institutsleiter Uwe Wagschal bezeichnet die Studiengeb├╝hren dagegen wegen der schlechten finanziellen Lage der Politikwissenschaften als ÔÇ×goldenen SegenÔÇť. Da Dozenten und Professoren einen Teil ihrer Verwaltungsarbeit an den HISPOS-Angestellten abgeben k├Ânnten, bliebe ihnen mehr Zeit, um sich um die Studenten zu k├╝mmern.

Innerhalb der Kommission zeichnete sich jedoch in den vergangenen Wochen ein Patt ab: Da die studentischen Mitglieder der Finanzierung der HISPOS-Stelle nicht zustimmen wollten, die Professoren dies aber f├╝r unvermeidbar hielten, machten letztere ihre Zustimmung zu einer Praktikumsvermittlungsstelle vom Einverst├Ąndnis der Studenten zur HISPOS-Stelle abh├Ąngig.

Diese Kopplung von HISPOS-Stelle und Praktikumsvermittlung empfinden die Studenten der Fachschaft als unkooperatives Druckmittel der Professoren. Zwar bef├╝rchten sie, dass Pr├Ązedenzf├Ąlle wie dieser die Zweckgebundenheit der Studiengeb├╝hren f├╝r die Lehre unterlaufen; doch spricht sich ein Gro├čteil von ihnen f├╝r eine Einigung mit Professoren und Mittelbau zu Gunsten der HISPOS-Finanzierung mit Studiengeb├╝hren aus. ÔÇ×Wir m├╝ssen zwischen zwei ├ťbeln entscheidenÔÇť, sagt Alexej Yusupov von der Fachschaft Politik, der diese Einigung bef├╝rwortet, da sonst die Zusammenarbeit in der Kommission gef├Ąhrdet sei.

W├Ąhrend sich am IPW ein weiteres Mal die Grundsatzfrage nach der Verwendung von Studiengeb├╝hren stellt, haben andere Institute schon entschieden: Die Romanistik hat eine Mittelbaustelle zus├Ątzlich mit der Verwaltung von HISPOS beauftragt, im Seminar f├╝r ├ťbersetzen und Dolmetschen ├╝bernimmt dies ein Hiwi. Die Kommission am Philosophischen Seminar hat mit Studiengeb├╝hren einen zweiten Fachstudienberater eingestellt, der sich um Bachelor- und Masterstudenten k├╝mmert und HISPOS betreut.

ÔÇ×Die Finanzierung von HISPOS-Stellen durch Studiengeb├╝hren ist laut dem Landeshochschulgesetz m├ÂglichÔÇť, sagt Andreas Barz, Direktor des Zentrums f├╝r Studienberatung und Weiterbildung. Der Senatsbeschluss der Universit├Ąt Heidelberg schlie├če es zumindest ein, ÔÇ×aber generell muss der Fokus der Mittelverwendung auf die Verbesserung der Lehre gerichtet werden.ÔÇť Am IPW jedenfalls wird am 19. Dezember f├╝r eine HISPOS- und Verwaltungsstelle gestimmt.

HISPOS ist ein elektronisches Verwaltungsprogramm f├╝r Studien- und Pr├╝fungsleistungen, das die Universit├Ąt bereitstellt. Jedes Fach, das auf das System zugreift, entscheidet bislang selbst, wie es eine eventuell notwendige Verwaltungsstelle bezahlt.


Mehr zum Thema: Spieltheorie am IPW - Ein Kommentar von Beate BrehmNachtrag: Am Philosophischen Seminar wurde kein zweiter Fachstudienberater mit Studiengeb├╝hren eingestellt. Um die Bachelor- und Masterstudenten k├╝mmert sich eine aus Hausmitteln finanzierte Assistentenstelle. Am S├ťD k├╝mmert sich um HISPOS kein neu eingestellter Hiwi, sondern Dozenten und Verwaltung.

von Jenny Genzmer
   

Archiv Hochschule 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004