Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Glosse
11.12.2007

Glosse

So, nun k√∂nnen wir das Licht also wieder anschalten. Das Klima ist ja nunmehr gerettet; oder zumindest davon √ľberzeugt, dass Westeuropa alles versucht hat. Da soll jetzt niemand sagen, f√ľnf Minuten das Licht auszumachen, sei l√§cherlich.

So, nun k√∂nnen wir das Licht also wieder anschalten. Das Klima ist ja nunmehr gerettet; oder zumindest davon √ľberzeugt, dass Westeuropa alles versucht hat. Da soll jetzt niemand sagen, f√ľnf Minuten das Licht auszumachen, sei bestenfalls l√§cherlich. Immerhin hat der moralische Teil Deutschlands am vergangenen Samstag auf geradezu heldenhafte Weise auf die ersten f√ľnf Minuten der geliebten Tagesschau verzichtet, was nach der Einf√ľhrung des Dosenpfandes wohl der wichtigste deutsche Beitrag zum ewigen Frieden im neuen Jahrtausend gewesen sein d√ľrfte.

Unterst√ľtzung findet der endzeitbewusste Europ√§er bei den 10.000 (in Worten: zehntausend) Teilnehmern der Kyoto-Ged√§chtnis-Konferenz auf Bali. Der Fairness halber sollte jedoch gesagt werden, dass das Konzil von Nic√§a proportional zur Weltbev√∂lkerung mit seinen 1800 Bisch√∂fen ein ungleich schlimmerer Luftverpester war ‚Äď zumal heutzutage jedes Kind wei√ü, was die Reittiere der Zeit, wie alle gro√üen S√§uger, f√ľr Klimakiller waren. Da wirken die gesch√§tzten 34.000 Tonnen CO2, die die Bali-Crew produziert, doch geradezu wie ein heilsgeschichtliches Sonderangebot.

Und wenn sogar Europas gr√∂√üte Boulevardzeitung unter Vorsitz ihres gelgewordenen Diekmann sich der Weltenrettung annimmt, kann im Grunde nichts falsch daran sein. Ganz im Gegenteil: Mit dieser Aktion wurde wieder einmal gezeigt, wer den Blick f√ľrs gro√üe Ganze hat und seine Zeit nicht mit tagesaktuellen Petitessen verschwendet. Malaria (eine Million Tote j√§hrlich), geflutetes Bangladesch oder Genozid in Darfur? Licht aus!

von Stefan Dworschak
   

Archiv Glosse 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004