Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Movies
13.11.2007

Meine schöne Bescherung

Zwei von vier Rupis - entspannt

Weihnachten im Familienidyll ist der erste Eindruck, wenn man sich das Leben von Sara (Martina Gedeck) und Jan (Heino Ferch) anschaut. Sie sind gl√ľcklich verheiratet, haben ein aktives Liebesleben, vier Kinder und wollen weiterem Nachwuchs.

Weihnachten in einem Familienidyll. Das ist der erste Eindruck, den man bekommt, wenn man sich das Leben von Sara (Martina Gedeck) und Jan (Heino Ferch) anschaut. Beide sind gl√ľcklich verheiratet, haben ein aktives Liebesleben, vier Kinder und anscheinend den Wunsch nach weiterem Nachwuchs. Diese ‚Äěperfekte‚Äú Familie entpuppt sich jedoch als Illusion, als Sara ihre drei Ex-Ehem√§nner samt neuen Ehefrauen zum ‚ÄěFest der Liebe‚Äú ins Haus einl√§dt und man erf√§hrt, dass ihre vierte Ehe mit Jan im Grunde genommen noch kinderlos ist: Drei der vier Kinder sind von Sara, allerdings von je unterschiedlichen V√§tern, w√§hrend Jan seinen Sohn mit in die Ehe brachte.

Platzhirschverhalten, Eifers√ľchteleien, bissige Bemerkungen und nat√ľrlich der Austausch kleiner, schmutziger Geheimnisse aus der Vergangenheit stehen pl√∂tzlich auf der Tagesordnung. All dies w√§re f√ľr Jan noch ertr√§glich, w√§re da nicht Saras pl√∂tzliche Verk√ľndung, dass sie schwanger ist. F√ľr alle eine mehr oder weniger freudige √úberraschung, f√ľr Jan freudige √úberraschung, f√ľr Jan jedoch der absolute Horror: Denn er hat sich ohne das Wissen seiner Frau die Samenleiter ver√∂den lassen. Wer ist also der Vater?

Diese unkonventionelle Familienkom√∂die bietet einiges an b√∂sen Lachern. Die schauspielerische Leistung ist m√§√üig, der Film besticht jedoch durch die oft schonungslose Ehrlichkeit der Figuren untereinander sowie vor allem durch die hieraus entstehenden Absurdit√§ten. Es ist zwar kein Film, den man gesehen haben muss, aber f√ľr einen entspannenden Abend zum Abschalten taugt er sicherlich allemal.

von Xiolai Mu
   

Archiv Klecks und Klang 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004