Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Feuilleton
05.12.2008

Danton: gestorben!

Blutrausch im Namen der Tugend und der Vernunft

Georg B├╝chners skandaltr├Ąchtiges St├╝ck ÔÇ×Dantons TodÔÇť wird nach drei├čig Jahren wieder an der St├Ądtischen B├╝hne in Heidelberg aufgef├╝hrt. Die Inszenierung von Davud Bouchehri ist modern, radikal und wei├č ab und zu nicht recht wohin.

Nach drei├čig Jahren bringt die St├Ądtische B├╝hne wieder eine Auff├╝hrung von B├╝chners ber├╝hmten Werk ÔÇ×Dantons TodÔÇť auf die B├╝hne. Das polemische St├╝ck spielt in den jungen Jahren der franz├Âsischen Revolution und galt lange als nicht spielbar. Erst siebzig Jahren nachdem B├╝chner das Werk verfasst hatte, wird es 1902 in Berlin zum ersten Mal in Deutschland aufgef├╝hrt.

Die Inszenierung, die in der St├Ądtischen B├╝hne zu sehen ist, weicht von dem historischen Bild ab, zumal der Versuch unternommen wurde, das Werk in ein aktuelleres Szenario zu ├╝bersetzen. Hierbei entsteht ein Kontrast zwischen der Moderne und unserer postmodernen Gegenwart.

Danton wird als ein einflussreicher, aber dekadenter F├╝hrer und Held der Revolution dargestellt, der private Techno-Parties veranstaltet und kokains├╝chtig ist. Ihm gegen├╝ber steht Robespierre, hier als eine prominente und vorbildliche Politikerin repr├Ąsentiert, eine Verk├Ârperung der Tugend und der Ordnung. Auch in den Kost├╝men ist diese zeitliche Mischung zu sp├╝ren, da einige der Darsteller in traditionellen Trachten des 18. Jahrhunderts auftreten, w├Ąhrend andere in aktuellerer Mode stecken.

Das Wesentliche an B├╝chners Werk bleibt aber auch in der aktuellen Heidelberger Inszenierung erhalten: die Konfrontation der beiden Akteure der franz├Âsischen Revolution Danton und Robespierre. Der erste zu den Moderaten geh├Ârend, fordert das Ende des Terrors und den Anfang der Republik, obwohl das Volk w├Ąhrenddessen noch immer an Hunger und Armut leidet.

Der Zweite, dem radikalen Fl├╝gel der Revolution angeh├Ârend, reagiert auf die Probleme mit noch mehr Gewalt und Hinrichtungen per Guillotine. Nach einer heftigen Diskussion skalieren sich die Diskrepanzen zwischen den Opponenten, so dass Robespierre beschlie├čt Danton hinzurichten.

Die Inszenierung auf der St├Ądtischen B├╝hne ist trotz der einzelnen Differenzen zum Original gut gelungen. Es vermittelt auf hervorragende Weise die Radikalisierung und nachfolgende Spaltung der franz├Âsischen Revolution.

Abschlie├čend ist noch zu bemerken, dass das St├╝ck kaum zensiert ist. Wer es sich anschaut hat mit heftigen erotischen Szenen, Radikalit├Ąt und Nacktheit zu rechnen ÔÇô und drei Stunden Auff├╝hrung.



Das St├╝ck ist noch bis Juni 2009 zu sehen. Weitere Informationen gibt es auf www.theaterheidelberg.de.

von Guillermo Gonzales Insua
   

Archiv Movies 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004