Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Interview
29.01.2008

Die Lila-Laune-Lilo

Raus aus dem TV, rauf auf die BĂĽhne: Lilo Wanders

Lilo Wanders, die bürgerlich Ernst-Johann Reinhardt heißt, ist als Moderatorin der TV-Sendung „Wa(h)re Liebe“ bekannt geworden. Neben etlichen anderen Projekten ist Lilo nun auch als Kabarettistin auf Tournee.

Lilo Wanders, die bürgerlich Ernst-Johann Reinhardt heißt, ist als Moderatorin der TV-Sendung „Wa(h)re Liebe“ bekannt geworden. Neben etlichen anderen Projekten ist Lilo nun auch als Kabarettistin auf Tournee.

Das Gespräch führte Beate Brehm

ruprecht: „Sex ist Ihr Hobby“ – auch als Kabarettistin bleibst du deinem Lieblingsthema treu.

Lilo Wanders: Das Programm ist ein Nachschlag zu zehneinhalb Jahren „Wa(h)re Liebe“. Ich werde von der Öffentlichkeit schließlich immer mit diesem Thema in Verbindung gebracht. Mein Bühnenprogramm ist ein kabarettistischer Abend. Natürlich geht es wieder um die Sexualität – weil ich mich in der Thematik auskenne und sie viel Fläche für Humor bietet. Aber es braucht auch ein Maß an Ernsthaftigkeit, schließlich sind sehr viele Menschen nicht glücklich.

ruprecht: Wenn du noch einmal eine Sendung wie „Wa(h)re Liebe“ konzipieren könntest, wie würde sie aussehen?

Wanders: „Wa(h)re Liebe“ war konzipiert als Unterhaltungssendung. Das brachte natürlich Einschränkungen: tiefgreifende soziologische oder psychologische Themen haben wir selten aufgegriffen, nicht die negativen Seiten von Sexualität wie Missbrauch. Das würde ich machen.

ruprecht: Was steht jetzt erst einmal an?

Wanders: Ich werde mein Jugendbuch „Voll aufgeklärt – 100 Antworten auf 1000 Fragen“ fertig schreiben. Die Idee kam durch den Fall des 17-jährigen Marco, dem ja vorgeworfen wird, mit einer 13-Jährigen... Wenn das so passiert ist, wäre das auch hier strafbar. Und es gibt immer noch 11-jährige Schwangere. So aufgeklärt ist diese Jugend gar nicht.

ruprecht: Ist unsere Jugend nicht eher frĂĽhreif und verroht, wie allenthalben behauptet wird?

Wanders: Ich glaube das nicht. So wie jetzt die angebliche Gewalttätigkeit krimineller Jugendlicher beschworen wird, ist auch das ein mediengemachtes Problem. Natürlich gibt es Verrohung, zumal manchmal einfach Gegenentwürfe des Mitein-anders fehlen. Aber das sind Einzelfälle, das gab es auch schon immer. Es fällt nur mehr auf. Ich glaube vielmehr, dass die allermeisten ein tief sitzendes Ethos haben.

ruprecht: Du hast dich als „moralische Instanz“ bezeichnet, bist du das?

Wanders: Komischerweise ja, trotz meiner Flapsigkeit. Die Leute sehen in mir auch jemanden mit Tiefe. Immer wieder werde ich in letzter Zeit um Rat gefragt, ganze Lebensbeichten werden da an mich herangetragen. Das ĂĽberfordert mich manchmal, aber es freut und ehrt mich auch.

ruprecht: Welche moralische Position möchtest du vermitteln?

Wanders: Meine moralische Grundprämisse ist der kategorische Imperativ. Wenn alle Beteiligten einverstanden und bei klarem Bewusstsein sind, bin ich extrem tolerant. Es gibt aber auch Bereiche, wo ich absolute Null-Toleranz zeige: Bei Pädophilie. Da habe ich auch keinerlei Mitleid, wenn jemand für viele Jahre ins Gefängnis muss. Viele Urteile sind immer noch zu mild.

ruprecht: Lilo, vielen Dank für das Gespräch

von Beate Brehm
   

Archiv Interview 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004