Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Heidelberg
12.10.2008

Bergheim Brutal

Das heimliche IT-Viertel Heidelbergs – Berlin Mitte am Neckar

Neuenheim ist so schön! Und ach, die Weststadt: noch schöner! Und Wieblingen ist so ruhig und… Bergheim ist und bleibt der heiße Kern dieser Stadt. Hier kommt die Autobahn an, hier ist der Hauptbahnhof – von hier geht es auf in die Welt und Bergeheim empfängt den studentischen Weltenbummler nach jeder noch so langen Weltreise. Das Tor zur Welt ist auch die Mitte der Stadt. Die Bergheimerstraße definiert den Stadtteil Bergheim – so lang wie die Straße ist auch das Viertel. Im Norden wird es vom Neckar begrenzt, im Süden von der Kurfürstenanlage.

In Bergheim ist Heidelberg noch richtig Stadt und nicht Residenz und Refugium. Hier gibt es Nutten, Penner, den schlimmsten Lidl Heidelbergs und den besten Sonnenuntergang der Stadt – wenn der riesige Glutball im Spätsommer direkt in der Schlucht der Bergheimerstraße untergeht. Die Verkehrsanbindung und die Versorgung sind besser nicht zu finden in Heidelberg. Hier gibt es 24 Stunden-Tankstellen und Supermärkte jeder Qualität – vom Discount bis zum Yuppi-Bio-Höker. Vom Betriebshof aus fährt jeder Bus, fährt jede Bahn los und als letzte Tour mit den Bergheimern, den wildesten Partygängern von allen, wieder nach Hause.

Bahnhof mit Blick auf Aluminiumgaul


Ein Schloss hat Bergheim nicht – macht aber nichts. Dafür beheimatet der Stadtteil mit dem „S-Printing Horse“ von Jürgen Goertz die größte Pferdeskulptur der Welt. Der Aluminiumgaul empfängt Euch, wenn ihr auf dem Bahnhofsvorplatz Richtung Nord-Osten schaut. Anschauen solltet Ihr Euch auch das Alte Hallenbad an der Poststraße – ein ewiges heißes Eisen im Heidelberger Gemeinderat und eine wunderschöne Jugendstiltherme. Im Moment bietet das Bauwerk Kulturveranstaltungen vielfältiger Art Ort und Heimat.

Im Sommer und bis hinein in den späten Herbst könnt Ihr außerdem für viel Geld im Thermalbad schwimmen gehen. Ein Blick vom Stauwehr auf den Altneckar, am besten bei Sonnenuntergang, ist auch immer eine Reise nach Bergheim wert. Ein letztes Faktum an dieser Stelle: Bergheim ist älter als Heidelberg. Schon 769 wird das Dorf erwähnt.

Wer sich nun einen Überblick verschaffen will, tut dies am effizientesten vom „Turm“ aus. In der „Sky Lounge“ über den Dächern könnt Ihr einen Cocktail schlürfen und mal ordentlich von oben herabsehen. Adresse: Alte Glockengießerei 9. Und Achtung! Nicht besoffen mit dem Auto zurück nach Hause – die Polizeihauptwache Heidelberg ist direkt um die Ecke…

von Paul Heesch
   

Archiv Heidelberg 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004