Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
15.12.2009

Master mangelhaft

Neue Studiengänge bei den Psychologen sorgen für Ärger

Die geplante Einführung der beiden Masterstudiengänge „Organisational Behaviour and Adaptive Cognition“ sowie „Development and Clinical Psychology“ zum Wintersemester 2010/11 am Psychologischen Institut sorgt für Unmut bei der Fachschaft und den Studenten.

Die geplante Einführung der beiden Masterstudiengänge „Organisational Behaviour and Adaptive Cognition“ sowie „Development and Clinical Psychology“ zum Wintersemester 2010/11 am Psychologischen Institut sorgt für Unmut bei der Fachschaft und den Studenten.

Bereits bei der Einführung des Bachlorstudiengangs hatte die Fachschaft Psychologie darauf hingewiesen, dass eine studentische Beteiligung an der Konzeption des Masters notwendig sei, um einen Masterstudiengang so zu gestalten, dass eine individuelle Schwerpunktbildung möglich wird.

Vor kurzem präsentierte die Institutsleitung nun ein zweigliedriges Masterkonzept ohne jede studentische Beteiligung. Die Fachschaft lehnt dieses Konzept ab, da sie befürchtet, dass zu wenige Plätze angeboten werden und aufgrund des straffen Lehrplans eine tiefere Auseinandersetzung mit den Themen sowie Auslandsaufenthalte unmöglich werden.

Die Fachschaft will sich mit dem vorgestellten Entwurf nicht zufrieden geben und hofft nun auf die Dialogbereitschaft der Professoren. In der Fakultätsratssitzung am 19. Dezember wird über das ausgearbeitete Konzept abgestimmt. Die Fachschaft Psychologie will gegen das geplante Masterkonzept stimmen.

Die Chancen für einen Konsens stehen schlecht, da es bisher keine Annäherung zwischen beiden Gruppen gegeben hat.

von Stephanie MĂĽller
   

Archiv Hochschule 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004