Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Klecks und Klang
12.02.2010

Benzin: Streichholzschachtelmasterplan

Die Ulmer Deutschpunker ĂĽberzeugen mit rockiger Energie

Mit "Streichholzschachtelmasterplan" haben die Ulmer Punkrocker ihr drittes Studioalbum abgeliefert. Die 13 schlagzeuglastigen Songs sind energiegeladen, rau und mit direkten Texten versehen – typisch für Benzin eben.

Mit "Streichholzschachtelmasterplan" haben die Ulmer Punkrocker ihr drittes Studioalbum abgeliefert. Die 13 schlagzeuglastigen Songs sind energiegeladen, rau und mit direkten Texten versehen – eben typisch für Benzin eben.

Die vier jungen, frechen Deutschpunkrocker klingen stark nach "Madsen" oder den "Beatsteaks" und sind dabei alles andere als langweilig. DafĂĽr sorgt auch der Einsatz von fĂĽr Punk eher unĂĽblichen Instrumenten wie Akkordeons bei "Herbst".

Ohnehin sind die selbstbewussten Ulmer immer in "Bewegung". Ihre Mission ist dabei nicht anderes als die "Weltveränderung", bei der sie dazu aufrufen "das Rechte" zum "Linken", "das Schlechte" gut zu machen und sich eben mehr zu bewegen.

"Indiestar" hingegen handelt von dem Traum, endlich ein Indiestar aus Manchester zu sein, der in den "coolsten Clubs der Welt" unterwegs ist und "für jeden Raum des Lebens" Backstagepässe hat.

Die Benziner Sebastian Schwaigert (Gitarre/Gesang), Simon Schwaigert (Bass/Gesang), Andy Wolf (Gitarre/Gesang) und Marc Huttenlocher aka. PB Hutti (Schlagzeug/ Gesang) wollen eben ganz hoch hinaus. Dieses Selbstbewusstsein findet sich auch im Streichholzschachtelmasterplan wieder. Da bezeichnet die selbsternannte Liveband ihren Longplayer kurzerhand als "Geschenk fĂĽr die Welt", fĂĽr den sie sich etliche Wochen nicht nur "tief verkrochen" und "viel geraucht", sondern auch "viel getrunken" haben.

Diese Punk-Attitüden mögen pubertär wirken, dabei sind die vier Ulmer nicht gerade Neulinge im Geschäft. Seit 2005 sind "Benzin" nun bereits unterwegs und haben in ihrer erst dreijährigen Bandgeschichte die Bühne bereits mit den Donots und den Sportfreunden Stiller auf viele Konzerten in Europa geteilt.

Am 19. Februar kommt der Streichholzschachtelmasterplan in den Handel. Mit "Bewegung" ist die erste Singleauskopplung bereits erscheinen.

von Elena Eppinger
   

Archiv Klecks und Klang 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004