Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
04.05.2010

Baustelle Altstadt

Neue UniversitÀt wird mit Spendengeldern renoviert

Wer derzeit in der Altstadt rund um die UniversitĂ€t unterwegs ist, dem fĂ€llt vor allem eines ins Auge: Überall wird renoviert und gebaut. Auch die Neue UniversitĂ€t unterliegt derzeit einem solchen kosmetischen Eingriff.

Wer derzeit in der Altstadt rund um die UniversitĂ€t unterwegs ist, dem fĂ€llt vor allem eines ins Auge: Überall wird renoviert und gebaut. Auch die Neue UniversitĂ€t unterliegt derzeit einem solchen kosmetischen Eingriff.

Bis zum 625-jĂ€hrigen JubilĂ€um der UniversitĂ€t im kommenden Jahr soll sie in neuem Glanz erstrahlen. Innerhalb des großen HörsaalgebĂ€udes der Altstadt soll alles auf den neuesten Stand gebracht werden. „Mit der Sanierung der Neuen UniversitĂ€t ist das Ziel verbunden, die großen Lehr- und Veranstaltungsbereiche wie Neue Aula, Foyer oder Hörsaal 13 zu modernisieren“, weiß Ute MĂŒller-Detert von der Abteilung fĂŒr Kommunikation und Marketing der Uni Heidelberg. Aber auch die der Öffentlichkeit zugĂ€nglichen Bereiche sollen ĂŒberarbeitet und aufgewertet werden. Dazu gehört auch der Innenhof: Hier solle zwar nichts grundlegend verĂ€ndert werden, doch ĂŒberlegt die UniversitĂ€t Sitzmöglichkeiten zu schaffen. Außerdem ist sogar ein mobiler Sonnenschutz fĂŒr Veranstaltungen vorgesehen.

Da die Umbauarbeiten auch wĂ€hrend des Semesters laufen, können Störungen nicht vermieden werden. „Die UniversitĂ€t kooperiert eng mit den beteiligten Baufirmen, um diese so gering wie möglich zu halten“, so MĂŒller-Detert. Einige Veranstaltungen wurden sogar ausgelagert.

Langfristig wird auch eine Umgestaltung des UniversitĂ€tsplatzes anvisiert. „Hier wĂŒrden Aspekte wie Beleuchtung, Beschilderung und FahrradstellplĂ€tze eine Rolle spielen. Im Zusammenhang mit der Sanierung der Neuen UniversitĂ€t ist eine mögliche Außenmöblierung, also beispielsweise Sitzsteine im Treppenbereich, vorstellbar“, sagt MĂŒller-Detert. Dies sei jedoch eine Angelegenheit der Stadt.

Finanziert werden die Bauarbeiten zum Großteil aus dem Geld, das die UniversitĂ€t durch das Fundraising-Projekt „Dem Lebendigen Geist – Neue UniversitĂ€t 2011+“ gesammelt hat. Daran beteiligten sich neben dem Finanzdienstleistungsunternehmen MLP auch noch einige andere Unternehmen.

Die UB wÀchst in das Triplex-GebÀude

Seit die Wirtschaftswissenschaften und Soziologie 2009 in den neuen Campus Bergheim umgezogen sind, wird die UniversitĂ€tsbibliothek im laufenden Betrieb in die freigewordenen FlĂ€chen des Triplex-GebĂ€udes erweitert. 

WĂ€hrend der Umbauarbeiten kann es vor allem im Lesesaal zu Schmutz- und LĂ€rmbelĂ€stigungen kommen. In der letzten April-Woche wurde daher im Jura-Bereich des Lesesaals eine Staubschutzwand errichtet. Die Cafeteria im Erdgeschoss wird renoviert und bleibt bis zum 7. Mai geschlossen. Der Raum soll dann zur Unterbringung von SchließfĂ€chern dienen. Bis die neue UB-Cafeteria im Untergeschoss Ende Mai fertiggestellt ist, sind keine GetrĂ€nkeautomaten verfĂŒgbar.

von Marlene Kleinert und Christoph Straub
   

Archiv Hochschule 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004