Dies ist ein Archiv der ruprecht-Webseiten, wie sie bis zum 12.10.2013 bestanden. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.ruprecht.de

ruprecht-Logo Banner
ruprecht/Schlagloch-doppelkeks-Jubiläum
Am 13.10. feiern wir 25 Jahre ruprecht/Schlagloch und 10 Jahre doppelkeks [...mehr]
ruprecht auf Facebook
Der aktuelle ruprecht
ruprecht vor 10 Jahren
Andere Studizeitungen
ruprechts Liste von Studierendenzeitungen im deutschsprachigen Raum
ruprecht-RSS
ruprecht-Nachrichten per RSS-Feed
 Hochschule
12.07.2011

ÔÇ×Es geht schon irgendwieÔÇť

Psychologie erwartet Ausgleich f├╝r Studiengeb├╝hren

Die Studiengeb├╝hren werden abgeschafft und sollen durch Landesmittel vollst├Ąndig kompensiert werden. Im Psychologischen Institut sieht man der bevorstehenden Umstellung gelassen entgegen.

Die Studiengeb├╝hren werden abgeschafft und sollen durch Landesmittel vollst├Ąndig kompensiert werden. Im Psychologischen Institut sieht man der bevorstehenden Umstellung gelassen entgegen.

Im kommenden Wintersemester m├╝ssen die Studierenden in Baden-W├╝rttemberg zum letzten Mal f├╝r die Uni tief in die Tasche greifen: Danach sind Studiengeb├╝hren Geschichte. Damit aber die Annehmlichkeiten, die die Institute mit dem Geld bereitgestellt haben, nicht genauso wieder verschwinden, hat das Land den Universit├Ąten Kompensationszahlungen zugesagt. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer k├╝ndigte an, f├╝r diese Ersatzzahlungen auf Mittel aus dem Landeshaushalt zur├╝ckzugreifen, die mit h├Âheren Steuereinnahmen gedeckt w├╝rden. 

Ziel solle es sein, dass die Studierenden kein Geld mehr zahlen m├╝ssen, die verbesserte Studiensituation mit bezahlten Sprachkursen, Freikopien oder zus├Ątzlichen Tutorien oder Lehrveranstaltungen aber dennoch weiterhin sichergestellt ist. So der Plan.

Dieser Plan ist aber noch nicht fertig. ÔÇ×Der Gesetzesentwurf soll noch vor der politischen Sommerpause stehen. Bisher sind f├╝r das ganze Land 137 Millionen Euro als Ersatzmittel f├╝r die Universit├Ąten eingeplantÔÇť k├╝ndigt Jochen Laun, Pressesprecher des Wissenschaftsministeriums, an. ÔÇ×Die Ersatzzahlungen vom Land sollen genau wie die Studiengeb├╝hren ausschlie├člich f├╝r die Verbesserung von Studium und Lehre verwendet und auch mit den Studierenden im Einvernehmen verteilt werdenÔÇť, sagt Laun weiter.

An der Uni harrt man derzeit der Dinge, die da kommen: ÔÇ×Wir wissen noch nichts GenaueresÔÇť sagt Joachim Schahn vom Psychologischen Institut, mit Blick auf das unfertige Gesetz. Die Psychologen finanzierten mit den Studiengeb├╝hren Computerarbeitspl├Ątze, Tutorien und zus├Ątzliche Lehrveranstaltungen. Wenn die Ersatzzahlungen vom Land geringer ausfielen als versprochen ÔÇ×w├╝rde es aber auch irgendwie gehenÔÇť, sagt Schahn. ÔÇ×Vorher ging es ja auch.ÔÇť Das Service┬şniveau k├Ânne aber nicht gehalten werden. Schon jetzt sparen die Psychologen kr├Ąftig. Durch Geschwisterregelung und die verk├╝rzte Studienzeit von Bachelor und Master kommt ohnehin immer weniger Geld in die Kasse.

Unabh├Ąngig davon sieht Schahn die Studierenden insgesamt auf der Gewinnerseite, auch wenn die Ersatzzahlungen nicht den vollen Umfang der Studiengeb├╝hren erreichen sollten und Serviceleistungen gestrichen werden m├╝ssten: ÔÇ×Dann m├╝ssen die Studierenden wieder l├Ąngere Schlangen bei der Studienberatung in Kauf nehmen und ihre Kopiegeb├╝hren eben wieder selber zahlen ÔÇô mit dem Geld, das sie an Studiengeb├╝hren einsparen.ÔÇť Allerdings seien Institute mit Studieng├Ąngen ohne NC viel mehr als die Psychologen auf die Studiengeb├╝hren und deswegen auch auf ausreichende Kompensationszahlungen angewiesen.

Man darf gespannt sein, was aus der Zusage der Politik wird und ob die Ersatzzahlungen tats├Ąchlich voll kompensieren k├Ânnen. Aber auch Gelassenheit ist erlaubt: Selbst wenn der angenehme Service eingeschr├Ąnkt werden m├╝sste, blieben den Studierenden 500 Euro mehr im Semester. Viel Geld, f├╝r das sie vielleicht auch l├Ąngere Wartezeiten beim Studienberater in Kauf nehmen.

von Benjamin Weineck
   

Archiv Hochschule 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004